Nachrichten

Seite 7

5. Februar 2010

Außenpolitische Gespräche

MdB Mißfelder für weiteren Ausbau der deutsch-russischen Beziehungen

MdB Philipp Mißfelder, außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, will sich für einen weiteren Ausbau der deutsch-russischen Beziehungen einsetzen. Das ist das Resümee seines Besuchs vom 3. bis zum 5. Februar in Moskau. Auf dem Programm, das die KAS organisierte, standen Treffen mit dem stellv. Außenminister Wladimir Titow (Foto), dem stellv. Vorsitzenden der Staatsduma Walerij Jasew und dem Vorsitzenden des Auswärtigen Duma-Ausschusses Konstantin Kossatschow. mehr…

22. Dezember 2009

Treffen von Außenpolitikern

Deutsch-Russische Gespräche über Sicherheitsvorschläge Präsident Medwedews

Die Bundesregierung und der Bundestag sind nach Worten von MdB Karl-Georg Wellmann bereit, die Sicherheitsvorschläge von Präsident Medwedew zu prüfen. Das sagte er während des Besuchs von Mitgliedern des Auswärtigen Ausschusses am 21. Dezember in Moskau. Auf Einladung der Adenauer-Stiftung und der Deutschen Botschaft traf sich die vierköpfige Delegation mit Politikern wie dem Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma Konstantin Kossatschow sowie weiteren Experten und Journalisten. mehr…

30. Oktober 2009

Vortrag von Dr. Lothar de Maizière

20 Jahre Mauerfall – Zeitenwende für Deutschland und Russland

Vor rund 200 Gästen hat der ehemalige DDR-Ministerpräsident Dr. Lothar de Maizière am Moskauer Institut für Internationale Beziehungen an den Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 erinnert. Als einer der Hauptakteure bei der deutschen Wiedervereinigung zog er zudem Bilanz der vergangenen 20 Jahre. Prof. Dr. Wladislaw Terechow, ehem. Botschafter der Sowjetunion in Bonn, kommentierte das historische Ereignis aus russischer Perspektive. Im Anschluss diskutierten beide Referenten mit dem Publikum. mehr…

14. Oktober 2009

Medienkonferenz

Russland 3.0 - Von Blogokratie zu Demokratie?

In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung fand vom 7. bis 11. Oktober die 5. Internationale Medienkonferenz von n-ost, Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung, statt. Unter dem Titel "Russland 3.0 - Von Blogokratie zu Demokratie?" diskutierten in Rostow am Don Journalisten, Wissenschaftler und Verleger. Drei hochkarätig besetzte Podiumsdiskussionen thematisierten die russische Blogosphäre sowie Energiepolitik und Erinnerungskultur. Zudem gab es Workshops und zahlreiche Recherchetermine. mehr…

14. Oktober 2009

Neuerscheinung

Konferenzband: Das Jahr 1948 in der deutschen Geschichte

Das Buch zur Historikerkonferenz über die richtungsweisenden Ereignisse in Deutschland im Jahr 1948 ist so eben erschienen. Es fasst alle Vorträge deutscher und russischer Historiker zusammen, die an der Tagung am 19. und 20. Juni 2008 in Moskau teilgenommen haben. Der Konferenzband in russischer Sprache ist im Moskauer Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung erhältlich. mehr…

24. September 2009

KAS-Stipendien

Russische Nachwuchspolitiker beobachten deutschen Bundestagswahlkampf

Zwei russische junge Politiker erleben derzeit auf Einladung der Adenauer-Stiftung den Bundestagswahlkampf in Deutschland hautnah mit. Die beiden Mitglieder der Jugendorganisation "Molodaja Gwardija" aus Twer arbeiten für knapp zwei Wochen im Wahlkampfteam des Thüringer Bundestagsabgeordneten Manfred Grund in Heiligenstadt. Nach ihrer Rückkehr wollen sie ihre Erfahrungen bei den nächsten Wahlen in ihrer Region einsetzen. Einen Zeitungsartikel aus der Thüringer Allgemeinen finden Sie hier: mehr…

22. September 2009

Konferenz

Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg - Diplomat und Mensch

Über 100 Wissenschaftler, Kulturschaffende und ehemalige Diplomaten aus Deutschland und Russland haben am 22. September an Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg, den deutschen Botschafter in der UdSSR vor dem Überfall Hitlers, erinnert. Zusammen mit der Bibliothek für ausländische Literatur hatte die KAS eine Tagung zum Leben und Wirken des Diplomaten, der nach dem Hitler-Attentat 1944 hingerichtet wurde, organisiert. Erstmals wurde der sich noch in Moskau befindende Privatbesitz gezeigt. mehr…

26. August 2009

KAS-Büro Usbekistan unter Leitung der KAS Moskau

Seit 1. Juni wird das Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Usbekistan durch das KAS-Büro in Moskau geleitet. Fragen aus Usbekistan richten Sie bitte direkt unter der Telefonnummer +99 871 2622474 an das Büro in Taschkent (Ansprechpartner: Alla Pawlowa); Fragen aus Deutschland richten Sie an das KAS-Büro Moskau.

12. Juli 2009

Internationale Geschichtskonferenz

Tragödie Europas: Von der Krise 1939 bis zum Angriff Nazi-Deutschlands auf die UdSSR

Wie konnte es zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren und später zum Überfall auf die Sowjetunion kommen? Darüber diskutierten am 9. und 10. Juli Historiker aus Russland, Deutschland, Frankreich, Polen, der Ukraine und den baltischen Staaten in der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau. Die Konferenz fand im Rahmen des jährlichen Treffens der gemeinsamen Kommission zur Erforschung der jüngeren Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen statt. mehr…

29. Juni 2009

Gesprächsrunde

Alles wirklich negativ? - Russland im Blickwinkel deutscher Korrespondenten

Zu einer Gesprächsrunde mit deutschen Korrespondenten in Moskau hatte die Konrad-Adenauer-Stiftung im Kooperation mit der Wintershall AG am 26. Juni eingeladen. Eine Gruppe von Journalisten und weiteren Multiplikatoren, die auf Einladung der Bundeszentrale für politische Bildung die russische Hauptstadt besuchte, informierte sich über die Arbeitsweise und die Erfahrungen der Korrespondenten, denen meist von russischer Seite vorgeworfen wird, zu negativ über Russland zu berichten. mehr…