Nachrichten

Seite 8

12. Juli 2009

Internationale Geschichtskonferenz

Tragödie Europas: Von der Krise 1939 bis zum Angriff Nazi-Deutschlands auf die UdSSR

Wie konnte es zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren und später zum Überfall auf die Sowjetunion kommen? Darüber diskutierten am 9. und 10. Juli Historiker aus Russland, Deutschland, Frankreich, Polen, der Ukraine und den baltischen Staaten in der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau. Die Konferenz fand im Rahmen des jährlichen Treffens der gemeinsamen Kommission zur Erforschung der jüngeren Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen statt. mehr…

29. Juni 2009

Gesprächsrunde

Alles wirklich negativ? - Russland im Blickwinkel deutscher Korrespondenten

Zu einer Gesprächsrunde mit deutschen Korrespondenten in Moskau hatte die Konrad-Adenauer-Stiftung im Kooperation mit der Wintershall AG am 26. Juni eingeladen. Eine Gruppe von Journalisten und weiteren Multiplikatoren, die auf Einladung der Bundeszentrale für politische Bildung die russische Hauptstadt besuchte, informierte sich über die Arbeitsweise und die Erfahrungen der Korrespondenten, denen meist von russischer Seite vorgeworfen wird, zu negativ über Russland zu berichten. mehr…

24. Juni 2009

Experten- und Pressegespräch

Dr. Schockenhoff: Zehn Thesen als neue Grundlage für die deutsch-russische zivilgesellschaftliche Kooperation

Bei einem Expertengespräch mit Ella Pamfilowa, Vorsitzende des Rates für Zivilgesellschaft, und etwa 30 Vertretern russischer NGOs hat Dr. Andreas Schockenhoff (MdB), Koordinator für die deutsch-russische zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit, am 23. Juni in Moskau zehn Thesen als Grundlage für die gemeinsame zwischengesellschaftliche Kooperation präsentiert. Über die Ergebnisse der Diskussion berichteten Schockenhoff und Pamfilowa im Anschluss bei einem Pressegespräch. mehr…

23. Juni 2009

Vortrag Dr. Andreas Schockenhoff, MdB

Wirtschaft und Zivilgesellschaft – Partner für ein modernes Russland

Der Koordinator für die deutsch-russische zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit, Dr. Andreas Schockenhoff (MdB), plädiert für eine engere Kooperation deutscher Unternehmen mit russischen Vertretern der Zivilgesellschaft. Das machte er in seinem Vortrag am 22. Juni im Hotel Baltschug-Kempinski deutlich. Die Wirtschaftskrise sollte der Ausgangspunkt sein für einen neuen Dialog. Denn der sich entwickelnden Zivilgesellschaft komme bei der Modernisierung Russlands eine wichtige Bedeutung zu. mehr…

25. Mai 2009

11. Baden-Badener Dialog

Oberste Richter Deutschlands und Russlands diskutierten in St. Petersburg

Vom 20. bis 24. Mai trafen sich die obersten Richter Deutschlands und Russlands in St. Petersburg zum 11. Baden-Badener Dialog. Veranstaltungsort war das Verfassungsgericht der Russischen Föderation, das erst im vergangenen Jahr von Moskau an die Newa gezogen war. An der hochkarätig besetzten Tagung nahmen über 50 Richter teil, darunter auch zahlreiche Gerichtspräsidenten beider Länder. Eines der Hauptthemen war der 60. Jahrestag des Deutschen Grundgesetzes. mehr…

19. Mai 2009

Informationsreise

JU-Vorsitzender Philipp Mißfelder MdB besuchte Moskau

Vom 16. bis 17. Mai besuchte der Vorsitzende der Jungen Union Deutschlands, der Jugendorganisation der CDU und der CSU, Philipp Mißfelder Moskau und informierte sich über die aktuelle Situation in Russland. Auf dem Programm des Bundestagsabgeordneten und Mitglieds des Auswärtigen Ausschusses standen Gespräche mit jungen russischen Politikern und Abgeordneten sowie deutschen und russischen Journalisten und Experten.

30. April 2009

Seminar zum Jugendparlamentarismus

Chancen junger russischer Politiker im Politsystem

Mit finanzieller und fachlicher Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung sind in Russland in fast in jeder Region breite Netzwerke von Jugendparlamenten entstanden. In Saratow trafen sich vom 26. bis 29. April Jugendparlamentarier aus den Föderationsbezirken Wolga und Ural um über weitere Schritte bei der Festigung ihrer politischen Institutionen zu diskutieren. Themen waren u.a. die Gewinnung neuer Mitglieder, Kontakte zu ausländischen Parlamenten und der Aufbau eines eigenen Internetportals. mehr…

22. April 2009

Wissenschaftlich-praktische Fachtagung

Imagebildung der Regionen Russlands im russischen und ausländischen Kontext

Am Beispiel der Stadt Jaroslawl diskutierten am 21. und 22. April deutsche und russische Wissenschaftler sowie Praktiker in der Internationalen Universität für Business und neue Technologien Jaroslawl die Imagebildung russischer Regionen. Jaroslawl, Teil des Goldenen Rings bei Moskau, feiert im nächsten Jahr 1000-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wurde zusammen mit der Stadt- und der Regionsverwaltung versucht, ein Plan zu erarbeitet, wie die Feierlichkeiten präsentiert werden können. mehr…

21. April 2009

Fachgespräch mit russischen Journalisten

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich auf Russland-Besuch

Bei einem internen Fachgespräch mit russischen Journalisten, zudem die KAS Moskau am 21. April eingeladen hatte, hat Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) die Bedeutung der Beziehungen zwischen dem Freistaat Sachsen und Russland hervorgehoben. Russland sei mit Abstand der wichtigste Handelspartner außerhalb der EU. Höhepunkt der fünftägigen Reise von Tillich und rund 50 sächsischen Wirtschaftsvertretern ist ein Gespräch mit dem russischen Ministerpräsident Wladimir Putin. mehr…

6. April 2009

3. Internationale Doktoranden-Konferenz

Russland in der Transformation: Aktuelle Probleme

In Jaroslawl fand am 26. und 27. März die dritte Internationale Konferenz für Studenten und Doktoranden zum Thema "Russland in der Transformation" statt. Diese organisiert die KAS Moskau zusammen mit der Internationalen Akademie für Business und neue Technologien Jaroslawl. An der Konferenz nahmen auch Experten der Universitäten Bielefeld und Kassel teil. Die Vorträge der Tagung sind in russischer, englischer und deutscher Sprache in einem gerade erschienen Konferenzband zusammengefasst. mehr…