Putins "Demokratur"

Wie entwickelt sich Russland?

Juni 21 Dienstag

Datum/Uhrzeit

21. Juni 2011, 18.00 Uhr

Ort

Remise, Marktstraße 1, Wernigerode, Deutschland

mit

Boris Reitschuster, Angela Gorr MdL, Prof. Dr. Dirk Fischbach, Dr. Andreas Schulze

Typ

Vortrag

Gesprächskreis Wernigerode

Veranstaltungsnr.

W39-210611-1

Wie entwickelt sich Russland? Wer hat die Macht im größten Staat der Erde – Präsident Dmitrij Medwedew oder dessen Vorgänger, Ministerpräsident Wladimir Putin? Welchen Einfluss haben Oligarchen und welche Rolle spielen die Geheimdienste? Wie lassen sich das politische System und die Gesellschaft Russlands charakterisieren? Ist Russlands Außenpolitik von Großmachtstreben gekennzeichnet und wie ist das deutsch-russische Verhältnis? Welche Probleme bestimmen den Alltag der Menschen?

Diese Fragen stehen im Blickpunkt einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit Boris Reitschuster, dem langjährigen Focus-Korrespondenten in Moskau. Reitschuster beobachtet die politische Entwicklung aus unmittelbarer Nähe. Den wichtigsten Repräsentanten des Staates ist er bei Interviews begegnet und zugleich ist er mit Vertretern der Opposition im Gespräch.

Boris Reitschuster
geboren 1971 in Augsburg, lernte Russland 1988 bei einem Schüleraustausch kennen und lieben. Seit 1999 leitet er das Moskauer Büro des Nachrichtenmagazins Focus und berichtet regelmäßig über aktuelle Entwicklungen in Russland und den weiteren früheren Sowjetrepubliken.
Reitschuster ist Autor mehrerer Bücher über Russland, beispielsweise von Biographien über Putin (2004) und Medwedew (2008) sowie des Sachbuchs „Putins Demokratur“ (2006). Sein jüngstes Buch – über Absurditäten im russischen Alltag – erschien unter dem Titel „Russki extrem“ im Ullstein-Verlag.
Aktuelle Artikel und Biographisches unter: http://www.reitschuster.de

Programm

Begrüßung
Dr. Andreas Schulze
Konrad-Adenauer-Stiftung

Grußwort
Angela Gorr MdL
CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt

Lesung/Vortrag
Boris Reitschuster
Focus-Korrespondent in Moskau

Moderation
Prof. Dr. Dirk Fischbach
Hochschule Harz / Vertrauensdozent der Konrad-Adenauer-Stiftung


Ihre Anmeldung erbitten wir per Telefon, Fax oder E-Mail. Sie gilt als angenommen, wenn Sie keine Absage erhalten. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Sollte es vorkommen, dass wir die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich verlegen oder absagen müssen, benachrichtigen wir Sie umgehend. Weitere Ansprüche aufgrund einer Veranstaltungsabsage oder -verlegung bestehen ausdrücklich nicht.

Tagungsbüro:
Britta Drechsel
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Bildungszentrum Schloss Wendgräben
Wendgräbener Chaussee 1
39279 Wendgräben
Tel.: 039245/952-359
Fax: 039245/952-223
E-Mail an Britta Drechsel
www.kas.de/wendgraeben
www.kas.de

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Boris Reitschuster; Foto: Michael Kappler

Boris Reitschuster; Foto: Michael Kappler

Ansprechpartner

Dr. Andreas Schulze

Stellvertretender Leiter des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt und Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Andreas Schulze
Tel. +49 391-520887-103
Fax +49 391-520887-121
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ русский,‎ Magyar

Britta Drechsel

Tagungsassistentin

Britta Drechsel
Tel. +49 391-520887-104
Fax +49 391-520887-121