Zwischen Mythos und Wahrheit -Das Gesundheitssystem der DDR

Juli 6 Montag

Datum/Uhrzeit

6. – 8. Juli 2015

Ort

Apart-Hotel Halle "Das Theater Hotel", Kohlschütterstr. 5-6, Halle, Deutschland

Typ

Seminar

Seminar zur Zeitgeschichte

Veranstaltungsnr.

B39-060715-1

Tagungsbeitrag: 130,00 € im Einzelzimmer/110,00 € p.P. im Doppelzimmer


PROGRAMM

Montag, 06. Juli 2015
bis 17.15 Uhr Anreise/ Zimmerbelegung

17.30 – 18.00 Uhr
Einführung/Organisatorisches
Jan Christoph Rödel
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

19.00 – 21.00 Uhr
Medizinische Versorgung in der DDR
- Entwicklung, Strukturen, Alltag
Dr. Rainer Erices
Erlangen; Institut für Geschichte der Medizin, Arzt und Journalist


Dienstag, 07. Juli 2015
9.00 – 10.30 Uhr
Medizinische Versorgung in der DDR
- Die Rolle der SED-Diktatur
Dr. Rainer Erices

11.00 – 12.30 Uhr
Zielgruppe Ärzteschaft. Ärzte als inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit
Dr. Francesca Weil
Dresden; Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung

15.00 – 16.30 Uhr
Disziplinierung durch Medizin
- Die geschlossene Venerologische Station in der Poliklinik Mitte Halle
Prof. Dr. Florian Steger/
Dr. Maximilian Schochow
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17.00 – 18.30 Uhr
Blut für Devisen und Arzneimitteltests
- DDR-Patienten als „Versuchs-kaninchen“ und „Devisenbeschaffer“?
Dr. Rainer Erices

19.30 – 21.30 Uhr
„Der bulgarische Arzt“ (Roman)
- Das DDR-Gesundheitssystem im Spiegel der Literatur(I)
Nicki Pawlow
Berlin; Schriftstellerin


Mittwoch, 08. Juli 2015
8.00 Uhr Frühstück/Zimmerräumung

9.00 – 10.30 Uhr
Ausbildung von Medizinern sowie medizinische Forschung in der DDR und in der Umbruchszeit nach 1989
- am Beispiel der Medizinischen Akademie Magdeburg (MAM)
Prof. Dr. Gerald Wolf
Magdeburg; Neurobiologe & Romanautor

10.45 – 12.45 Uhr
„Glücksmarie“ (Roman)
- Das DDR-Gesundheitssystem im Spiegel der Literatur (II)
Dr. Inka Bach
Berlin; Schriftstellerin

12.45 – 13.00 Uhr
Abschlussgespräch & Seminarkritik

13.00 Uhr Mittagessen; danach Abreise

Tagungsbüro:
Brigitte Mansfeld
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt
Franckestr. 1, 39104 Magdeburg
Tel: 0391-520887-101, Fax: -121
Brigitte.mansfeld@kas.de
www.kas.de/sachsen-anhalt

Verpflegung soweit nicht im Programm ausgewiesen
bis 9.00 Uhr Frühstück, 10.30 und 16.00 Uhr Kaffee-/Teepause,
12.30 Uhr Mittagessen, 18.00 Uhr Abendessen

Anfahrt

Größere Kartenansicht

KAS-Logo anlässlich des 25. Jahrestages der Deutschen Einheit

Ansprechpartner

Dr. Andreas Schulze

Stellvertretender Leiter des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt und Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Andreas Schulze
Tel. +49 391-520887-103
Fax +49 391-520887-121
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ русский,‎ Magyar

Brigitte Mansfeld

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Brigitte Mansfeld
Tel. +49 391-520887-101
Fax +49 391-520887-121