Die Briten verlassen die EU - Konsequenzen für Europa

April 18 Dienstag

Datum/Uhrzeit

18. April 2017, 19.00 - 21.00 Uhr

Ort

Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V., Schlossplatz 1 d, Lutherstadt Wittenberg, Deutschland

mit

Nick Leake (Botschaft Vereinigtes Königreich GB und Nordirland), Prof. Dr. Ulrich Brückner (Stanford University), Sebastian Trept (Politikwissenschaftler); Sepp Müller (Mitglied Kreistag); Alexandra Mehnert (Konrad-Adenauer-Stiftung)

Typ

Forum

Forum

Veranstaltungsnr.

B39-180417-1

Beim Referendum im Juni 2016 votierten 51,9 Prozent der abstimmenden Briten für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU („Brexit“). Wir hinterfragen in unserem Forum die Gründe und die Folgen der schwerwiegenden Entscheidung:

- Wie kam es zum „Brexit“?
- Wie sieht der Zeitplan des Austritts aus?
- Welche Auswirkungen hat der EU-Austritt auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Großbritannien und Europa?
- Nach dem Austritt der Briten: Drohen weitere Austritte?
- Bricht gar die EU auseinander?
- Welche Ansätze für die Zukunft der EU gibt es nach der Entscheidung der Briten für den Austritt?

Wir freuen uns sehr, Botschaftsrat Nick Leake (Botschaft des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland), Prof. Dr. Ulrich Brückner (Stanford University; Team Europe Deutschland) sowie den Politikwissenschaftler Sebastian Trept (Technische Universität Dresden) als Referenten und Gesprächspartner zu begrüßen. Moderiert wird die Diskussion durch Sepp Müller (Mitglied des Kreistages Wittenberg und des Stadtrates von Gräfenhainichen).

Herzlich laden wir Sie zu unserem Forum in die Lutherstadt Wittenberg ein! Wir freuen uns auf einen interessanten, spannenden Abend und auf angenehme Gespräche.


Programm


19.00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Alexandra Mehnert
Leiterin des Polit. Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. sowie des Europe Direct Informationszentrums Magdeburg


Impuls

Nick Leake
Botschaftsrat; Botschaft des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland


Statements und Diskussion

Prof. Dr. Ulrich Brückner
Stanford University; Team Europe Deutschland

Sebastian Trept
Politikwissenschaftler, Technische Universität Dresden; Mitglied in der Deutsch-Britischen Gesellschaft Dresden


Moderation:
Sepp Müller
Mitglied des Kreistages Wittenberg und des Stadtrates von Gräfenhainichen


Get together



Organisatorisches


Ihre Anmeldung erbitten wir per Antwortformular (Post/Online), Telefon, Fax oder E-Mail. Sie gilt als angenommen, wenn Sie keine Absage erhalten. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben. Diese Einladung gilt als Eintrittskarte.

Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzt.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Sollte es vorkommen, dass wir die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich verlegen oder absagen müssen, benachrichtigen wir Sie umgehend. Weitere Ansprüche aufgrund einer Veranstaltungsabsage oder -verlegung bestehen ausdrücklich nicht.


Tagungsbüro

Britta Drechsel
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt
Franckestr. 1
39104 Magdeburg Tel.: 0391-520887104
Fax: 0391-520887121
E-Mail an Britta Drechsel
www.kas.de/sachsen-anhalt
www.facebook.com/kas.sachsenanhalt


Tagungsleitung

Alexandra Mehnert
Leiterin des Polit. Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. sowie des Europe Direct Informationszentrums Magdeburg


Rückmeldungen (Feedback): Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Logo Europe Direct Network

Ansprechpartner

Alexandra Mehnert

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Alexandra Mehnert
Tel. +49 391-520887-102
Fax +49 391-520887-121

Britta Drechsel

Tagungsassistentin

Britta Drechsel
Tel. +49 391-520887-104
Fax +49 391-520887-121