Kirche in der DDR

Pietismus im Sozialismus

Juni 19 Montag

Datum/Uhrzeit

19. Juni 2017, 18.00 s.t bis 20.00

Ort

Theologische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Franckeplatz 1, 06110 Halle (Saale), Haus 30

mit

Prof. em. Dr. Helmut Obst, Ministerpräsident a.D. Dr. Christoph Bergner, MdB, Pfarrerin Benigna Carstens, Dr. Ehrhart Neubert, Dr. Andreas Schulze

Typ

Forum

FORUM

Veranstaltungsnr.

B39-190617-1

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Herrnhuter Brüdergemeine ist durch die Losungen und die Herrnhuter Sterne Millionen Menschen in aller Welt bekannt. In der weltweiten Verbreitung des Pietismus spielten Theologen aus Halle und das Wirken von August Hermann Francke eine bedeutende Rolle.

Zwar war die Brüdergemeine in der Zeit der DDR nur eine zahlenmäßig kleine pietistische Freikirche, sie eignet sich aber exemplarisch dafür, das Spannungsverhältnis zwischen Gehorsam gegenüber dem Staat und der Freiheit des Glaubens aufzuzeigen. Die Brüdergemeinen hatten zunächst unter der kommunistischen Repression zu leiden, bis sie sich mit den politischen Verhältnissen arrangierten.

Wie konnte diese Freikirche unter den Bedingungen der religionsfeindlichen SED-Diktatur überleben? Wieweit gingen Unterordnung und Anpassung und wie wurden Glaubenspraxis und Selbstverständnis dieser eher staatsfernen, potenziell resistenten Nischengemeinschaft bewahrt? Wie unter einem Brennglas betrachten wir in unserer Veranstaltung exemplarisch das Wechselspiel zwischen politischer Unterordnung und religiöser Selbstbehauptung - ein Muster das in vielem auch auf die großen Kirchen in der DDR zutrifft.

Mit Ministerpräsident a.D. Dr. Christoph Bergner MdB, Prof. Dr. Helmut Obst, Pfarrerin Benigna Carstens und dem Religionssoziologen Dr. Ehrhart Neubert haben wir kompetente Gesprächspartner für Sie eingeladen.

Wir freuen uns auf einen interessanten, spannenden Abend und auf gute Gespräche.
Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Mehnert, Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

P R O G R A M M


18.00 s.t. Uhr
Begrüßung
Dr. Andreas Schulze, Konrad-Adenauer-Stiftung

Einführung
Zwischen Tradition und Anpassung - Die Herrnhuter Brüdergemeine in der DDR
Pfarrerin Benigna Carstens, Evangelische Brüder-Unität Direktion Herrnhut

Input
Pietismus im Sozialismus - Freikirchen in der DDR zwischen Unterordnung und Eigenleben
Prof. em. Dr. Helmut Obst, Theologische Fakultät Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Podiumsdiskussion
Welche zeitgeschichtlichen Einsichten bringt das gelebte Spannungsverhältnis zwischen Obrigkeitsgehorsam und Resistenzpotenzial der Brüdergemeinen ans Licht?
mit
Ministerpräsident a.D. Dr. Christoph Bergner, MdB
Pfarrerin Benigna Carstens, Evangelische Brüder-Unität Direktion Herrnhut
Dr. Ehrhart Neubert,Religionssoziologe, Bürgerrechtler, Buchautor
Prof. em. Dr. Helmut Obst, Theologische Fakultät

Diskussion mit dem Publikum
Moderation: Christoph Bernstiel, Stadtrat in Halle (Saale)

Tagungsleitung

Dr. Andreas Schulze
Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


Rückmeldungen/Feedback: Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne nach der Veranstaltung an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.


Ansprechpartner

Peter F. Dietrich

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Peter F. Dietrich
Tel. +49 511 4008098-17
Fax +49 511 4008098-9

Britta Drechsel

Tagungsassistentin

Britta Drechsel
Tel. +49 391-520887-104
Fax +49 391-520887-121