Demokratie und Freiheit: Warum wir sie verteidigen müssen!

September 15 Freitag

Datum/Uhrzeit

15. September 2017, 8.00 - 9.30 Uhr

Ort

Sportsekundarschule „Hans Schellheimer“, Friedrich-Ebert-Str. 51, 39114 Magdeburg

Typ

Vortrag

ANLÄSSLICH DES INTERNATIONALEN TAGES DER DEMOKRATIE

Veranstaltungsnr.

B39-150917-1

Fast drei Jahrzehnte nach dem Untergang der DDR und der Wiedererlangung der Deutschen Einheit sind das Leben in einer Demokratie und die damit verbundenen Rechte und Freiheiten wie der Schutz der Menschenwürde, die Meinungs-, Versammlungs-, Religions- und Pressefreiheit oder auch das Wahlrecht für uns selbstverständlich geworden. In der Bundesrepublik Deutschland und auch in unserem Bundesland Sachsen-Anhalt leben wir in einer stabilen Demokratie, in der die Grundrechte sowie die Regeln für Staatsaufbau und Rechtsnormen im Grundgesetz und in den Landesverfassungen fest verankert sind.

Doch eine Demokratie ist nicht selbstverständlich! So musste Deutschland im letzten Jahrhundert zwei Diktaturen überstehen - die Aufarbeitung dieser Vergangenheit dauert bis heute an. Und beim Blick über die Grenzen zeigt es sich, dass es auch heute noch viele Diktaturen auf der Welt gibt, in denen die Bürger unterdrückt werden und die zum Teil gegenüber anderen Staaten aggressiv auftreten (z.B. Nordkorea). Aus vielen Diktaturen fliehen Menschen vor politischer Verfolgung und hoffen auf ein Leben in Demokratie und Freiheit. Aber es ist auch zu sehen, dass Demokratien in Gefahr sind, dass es in vielen Ländern zu Einschränkungen von Menschen- und Freiheitsrechten kommt – beispielsweise in Russland, in der Türkei oder in Venezuela. Und auch in Deutschland gibt es populistische oder gar extremistische Strömungen, deren Aktivitäten wir aufmerksam begegnen müssen.

Was macht eine Demokratie aus? Wo fängt eine Diktatur an? Welche Gefahren bestehen durch Populismus und Extremismus? Diese Fragen stehen anlässlich des Internationalen Tages der Demokratie am 15. September im Blickpunkt eine Veranstaltung des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Herzlich laden wir zur Diskussion!


Programm


8.00 Uhr
Begrüßung und Einführung


8.05 – 9.30 Uhr
Statement:
Demokratie und Freiheit: Warum wir sie verteidigen müssen!
Christian Heiko Zache
Politikwissenschaftler


Anschließend Diskussion


Tagungsbüro

Britta Drechsel
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt
Franckestr. 1
39104 Magdeburg
Tel.: 0391-520887-104
Fax: 0391-520887-121
E-Mail an Britta Drechsel
www.kas.de/sachsen-anhalt
www.facebook.com/kas.sachsenanhalt


Tagungsleitung

Christian Heiko Zache
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


Rückmeldungen (Feedback): Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

Ansprechpartner

Alexandra Mehnert

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Alexandra Mehnert
Tel. +49 391-520887-102
Fax +49 391-520887-121

Britta Drechsel

Tagungsassistentin

Britta Drechsel
Tel. +49 391-520887-104
Fax +49 391-520887-121