Linksextremismus in Deutschland

Eine unterschätzte Bedrohung für die Demokratie?

März 19 Montag

Datum/Uhrzeit

19. März 2018, 9.30 Uhr – ca. 13.00 Uhr

Ort

Roncalli-Haus Magdeburg, Max-Josef-Metzger-Str. 12/13, Magdeburg, Deutschland. Zur Website ›

mit

StS Dr. Tamara Zieschang, Tobias Krull MdL, Prof. Dr. Eckhard Jesse, Jürgen Schmökel, Dr. Udo Baron, Norman Siewert, Oberst Halvor Adrian, Alexandra Mehnert, Dr. Franz Kadell, Jonathan Kraushaar, Kristina Reichel, Stefan Feldt

Typ

Kongress

3. Extremismuskongress

Veranstaltungsnr.

B39-190318-1

Sehr geehrte Damen und Herren,

im dritten Extremismuskongress des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. werden den Begriff "Linksextremismus" definiert sowie Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Links- und Rechtsextremisten ("Hufeisen-Modell") aufgezeigt. Des Weiteren setzen wir uns mit Argumentationsmustern, Programmen und Gefahren durch linksextreme Gruppierungen auseinander.

Herzlich laden wir zur Diskussion!

Alexandra Mehnert
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


Programm


9.30 Uhr
Begrüßung
Alexandra Mehnert
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt


9.35 Uhr
Was ist Linksextremismus und welche Entwicklungen gibt es in Sachsen-Anhalt?
Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang
Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt


09.50 Uhr
Grußwort
Tobias Krull MdL
CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt


10.00 Uhr
Das „Hufeisen-Modell“: Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Links- und Rechtsextremismus: Was bedroht die Demokratie mehr?
Prof. Dr. Eckhard Jesse
Technische Universität Chemnitz


10.30 - 12.00 Uhr
Workshops mit Impulsreferaten

Workshop 1: Linksextreme Kriminalität, Gewalt und Terror – Der politische und gesellschaftliche Umgang mit dem gewalttätigen Protest gegen den G20-Gipfel in Hamburg
Jürgen Schmökel
Direktor des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt
(Moderation: Jonathan Kraushaar)


Workshop 2: Ideologien, Argumentationsmuster, Strömungen und Institutionen - Linksextreme Parteien und Gruppierungen
Prof. Dr. Eckhard Jesse
(Moderation: Kristina Reichel)


Workshop 3: „Radikal“ und „gegen Faschismus“ - Linksextremismus in Gesellschaft, Medien und Internet
Dr. Udo Baron
Extremismusforscher
(Moderation: Stefan Feldt)


Workshop 4: „Kommunistische Internationale 2.0?“ – Die internationale Vernetzung des Linksextremismus
Norman Siewert
Mitglied im Arbeitskreis „Terrorismus und Innere Sicherheit“ der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie Promotionsstipendiat
(Moderation: Dr. Franz Kadell)


12.00 Uhr
Sie haben das Wort! Fragen der Kongressteilnehmer an unsere Experten:

Welche Gefahren gehen durch Linksextremismus für unsere Gesellschaft aus und welchen Formen der Prävention sind möglich?

Prof. Dr. Eckhard Jesse
Jürgen Schmökel
Dr. Udo Baron
Norman Siewert

Moderation: Dr. Franz Kadell


12.30 Uhr
Ausblick
Wie setzt sich die Politik mit den Gefahren durch Linksextremismus auseinander?
Tobias Krull MdL


12.40 Uhr
Schlusswort und Verabschiedung
Alexandra Mehnert


Im Anschluss an die Veranstaltung wird ein kleiner Imbiss gereicht.


13.15 Uhr
Fakultatives Angebot:
Vortrag und Gepräch: Erweitertes Aufgabenspektrum im Inland – Der Einsatz der Bundeswehr nach Artikel 35 Abs. 1-3 Grundgesetz
Oberst Halvor Adrian
Landeskommando Sachsen-Anhalt


Während der Veranstaltung laden wir zum Besuch von Informationsständen ein.


Tagungsleitung:

Alexandra Mehnert
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt


Gesamtmoderation:

Dr. Franz Kadell
Journalist; Regierungssprecher a.D. und ehemaliger Chefredakteur der „Volksstimme“


Organisatorisches/Anmeldung


Wir bitten um verbindliche Anmeldung – per Antwortformular (Post/Online), Telefon, Fax oder E-Mail. Sie gilt als angenommen, wenn Sie keine Absage erhalten. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben.

Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzt.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Sollte es vorkommen, dass wir die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich verlegen oder absagen müssen, benachrichtigen wir Sie umgehend. Weitere Ansprüche aufgrund einer Veranstaltungsabsage oder -verlegung bestehen ausdrücklich nicht.


Tagungsbüro

Brigitte Mansfeld
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt
Franckestr. 1
39104 Magdeburg
Tel.: 0391-520887-101
Fax: 0391-520887-121
E-Mail an Brigitte Mansfeld
www.kas.de/sachsen-anhalt
www.facebook.com/kas.sachsenanhalt


Rückmeldungen (Feedback): Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Alexandra Mehnert

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Alexandra Mehnert
Tel. +49 391-520887-102
Fax +49 391-520887-121

Brigitte Mansfeld

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Brigitte Mansfeld
Tel. +49 391-520887-101
Fax +49 391-520887-121