Aufgeweckt aus dem Dornröschenschlaf

Wie grenzüberschreitende Zusammenarbeit die deutsch-polnische UNESCO-Welterbestätte Muskauer Park wiederbelebte

November 14 Dienstag

Datum/Uhrzeit

14. November 2017, 18.30 Uhr

Ort

Neues Schloss Bad Muskau, Schlossstraße 2, Bad Muskau, Deutschland. Zur Website ›

mit

Prof. Dr. Andrzej Michałowski

Typ

Vortrag

Im Rahmen unserer Reihe "Muskauer Schlossgespräche" laden wir Sie herzlich in den Festsaal im Neuen Schloss Bad Muskau ein.

Veranstaltungsnr.

B01-141117-2

Wir freuen uns, am 14. November Prof. Dr. Andrzej Michałowski als Gast begrüßen zu dürfen. Der Museologe und Denkmalspfleger gehört unbestritten zu den Koryphäen der polnischen Kulturszene und schlug 1990 vor, den Muskauer Park als deutsch-polnische Kulturstätte auf die Liste des UNESCO-Welterbes eintragen zu lassen.

Im Gespräch mit Cord Panning wird der ehemalige Direktor des Fürst-Pückler-Parks über das Leben im sozialistischen Polen und dem besonderen Verhältnis zu Deutschland berichten. Natürlich wird auch über die Geschichte des schönsten deutsch-polnischen Projekts - der Wiederherstellung des Muskauer Parks an der Neißegrenze - gesprochen werden. Diese völkerbindende europäische Unternehmung setzte Andrzej Michałowski über viele Jahre hinweg zusammen mit deutschen Kollegen engagiert um.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend und hoffen, Sie um 18.30 Uhr im Festsaal im Neuen Schloss Bad Muskau begrüßen zu dürfen.

Zur Online-Anmeldung

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Schlossansicht

Ansprechpartner

Johanna Hohaus

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Johanna Hohaus
Tel. +49 351 563446-0
Fax +49 351 563446-10

Dr. Joachim Klose

Landesbeauftragter für Sachsen und Leiter des Politischen Bildungsforums Sachsen

Dr. Joachim Klose
Tel. +49 351 563446-0
Fax +49 351 563446-10