Hohe Haftstrafen nach Unruhen in Kedougou

Rechtsstaat im Senegal auf dem Prüfstand

Neunzehn Verurteilungen von fünf bis zehn Jahren für die Teilnahme an gewalttätigen Demonstrationen in Kedougou, der südöstlichen Regionalhauptstadt Senegals, sorgen in den ersten Wochen des neuen Jahres für eine heftige Polemik.

Klicken Sie auf das PDF-Symbol oben, um den Länderbericht zu lesen.

Autor

Dr. Ute Gierczynski-Bocandé

Serie

Länderberichte

erschienen

Sankt Augustin, 30. Januar 2009