Publikationen

Seite 4

Senegals Jugend fordert mehr Mitsprache

Erster KAS-Jugendgipfel in Kooperation mit dem Jugendrat

Am 20. und 21. Februar 2018 fand in Dakar der erste vom Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung im Senegal in Kooperation mit dem Nationalen Jugendrat, dem Conseil National de la Jeunesse du Senegal (CNJS), organisierte Jugendgipfel zum Thema „Herausforderungen und Perspektiven der Jugendbeschäftigung in Senegal“ statt. Mehr als 300 Teilnehmer aus allen Landesteilen Senegals nahmen an der Großveranstaltung teil, darunter zahlreiche Vorsitzende von Jugendparteiorganisationen und Vereinigungen der Jugendarbeit des Landes. mehr…

Thomas Volk | Veranstaltungsberichte | 21. Februar 2018

Westafrikas größte Arbeitgeberversammlung in Dakar

KAS organisiert mit Partner CNP regionalen Wirtschaftsgipfel

Am 13. und 14. Februar 2018 fand in Dakar die diesjährige Jahresversammlung des senegalesischen Arbeitgeberdachverbandes, des Conseil National du Patronat (CNP), statt. Wie in den vergangenen Jahren wurde die Arbeitgeberversammlung in Kooperation mit dem Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Senegal organisiert. Der CNP ist seit 1992 institutioneller Partner der Stiftung im Senegal und organisiert in Zusammenarbeit mit der KAS Fortbildungen für Unternehmer sowie Publikationen und Radiosendungen zu aktuellen Fragen der senegalesischen Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik. mehr…

Thomas Volk | Veranstaltungsberichte | 14. Februar 2018

Megathema Migration

Erste Veranstaltung der KAS in Gambia

Vom 29. Januar bis 01. Februar 2018 organisierte das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Senegal drei öffentliche Vortragsveranstaltungen zur Migrationspolitik in Dakar und Ziguinchor in Senegal sowie erstmals auch in Gambia. Referentin der drei Veranstaltungen war Judith Altrogge, Forscherin am Arnold-Bergsträsser-Institut in Freiburg im Breisgau und Mitautorin der Studie „The politics of migration governance in the Gambia“. mehr…

Thomas Volk | Veranstaltungsberichte | 6. Februar 2018

Holzmafia im Senegal?

Bluttat in der Casamance und viele Fragen

Der Senegal gilt als stabiles und wirtschaftlich aufsteigendes Land in Westafrika. Das Wirtschaftswachstum des Landes dürfte 2018 vermutlich sieben Prozent betragen, die Wahlbeteiligung bei der Parlamentswahl im Juli 2017 betrug über 54 Prozent und die Zivilgesellschaft ist heterogen und sehr aktiv. mehr…

Thomas Volk | Länderberichte | 23. Januar 2018

Auf dem Weg in die Marabukratie?

Muslimische Bruderschaften und ihr Einfluss in Senegal. Ein Bericht von Thomas Volk

Senegal gilt als stabile Demokratie und Beispiel für religiöse Toleranz in Westafrika. 90 Prozent der Senegalesen sind Muslime und in einer der vier Bruderschaften des Landes organisiert. Diese prägen seit jeher das politische, wirtschaftliche und soziale Gefüge des Landes. Seit Jahren werden die Bruderschaften politisch einflussreicher. mehr…

Thomas Volk | 10. Januar 2018