Publikationen

Seite 9

Minen und Ressourcen in Senegal: Reich und doch arm

Ein Artikel in den KAS Auslandsinformationen

Senegal ist ein von der Natur gesegnetes Land: Gold, Eisen, Marmor,Phosphat, Titan, Zirkon und Erdöl sind auf dem Weltmarkt begehrte Ressourcen. Ihre Förderung und Verarbeitung kann das Land zu einer aufsteigenden Wirtschaftsmacht in Afrika machen. Die sozial verantwortliche Umsetzung dieser Pläne ist von großer Bedeutung für die Stabilität des Landes. Die Gratwanderung zwischen dem erhofften Wirtschaftsboom und einer sozial gerechten Umverteilungsstrategie der Gewinne im Sinne der nachhaltigen, ausgeglichenen und umweltverträglichen Entwicklung sind eine Herausforderung für die Regierung. mehr…

Länderberichte | 29. Dezember 2015

Interreligiöser Dialog in Salemata

Ein Bericht von Anne Fock

KAS und ADPBS (Vereinigung für die Entwicklung des Bassarilands in Senegal, veranstalteten ein Seminar zum interreligiösen Dialog in Salémata. Unter den Mangobäumen Salématas standen die beiden Hauptakteure, Theologielehrer und Priester Théophile Bonang ursprünglich aus der Nähe von Salémata sowie Arabisch- und Religionslehrer Oustaz Djibril Cissé aus Thiès, als Experten ihrer jeweiligen Religion den Anwesenden für Fragen und als Vermittler zur Verfügung. Mehr als 100 Personen nahmen teil und bezeugten so die Notwenigkeit eines Dialogs in Salémata. mehr…

Veranstaltungsberichte | 19. Dezember 2015

Flucht und Migration

Weltweite Reaktionen

Die Themen Flucht und Migration stehen bereits seit längerem im Mittelpunkt der öffentlichen Wahrnehmung Deutschlands und Europas und haben mit der jüngsten Zuspitzung der Flüchtlingsproblematik eine rasante Dynamik entwickelt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat zusammengetragen, wie das Thema in anderen Regionen der Welt wahrgenommen wird und welche eigenen Erfahrungen es dort gibt. Darüber hinaus haben unsere Auslandsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen die aktuelle Stimmung und den Tenor politischer Diskussionen in den Mitgliedsstaaten der EU und ihren Anrainer-Staaten eingefangen. mehr…

7. Oktober 2015

Der Prozess von Hissène Habré

Ein Wendepunkt in der internationalen Justiz?

„Nieder mit dem Imperialismus, nieder mit dem Neokolonialismus!“ Hissène Habrés Auftreten am ersten Prozesstag verrät alles über seine Verteidigungsstrategie. Von der europäischen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, steht der 72-jährige ehemalige Präsident des Tschad im Zentrum eines in der Geschichte bisher einmaligen Gerichtsverfahrens. Auf dem Spiel steht nicht nur die Vergangenheitsbewältigung einer vom Bürgerkrieg gezeichneten Nation, sondern auch die Zukunft der internationalen Justiz. mehr…

Nadine Eis | Länderberichte | 3. September 2015

Für den Frieden durch, nicht gegen die Religion

Bericht von Nadine Eis zum Panel Religion, Freiheit, Verantwortung und Frieden

Religion und Frieden – Widerspruch oder Synonym? Die Debatte “‚Religion, Freiheit, Verantwortung und Frieden“ am Freitag, den 10 Juli 2015 im Konferenzsaal der Konrad Adenauer Stiftung Dakar war an Aktualität nicht zu überbieten. Die zahlreichen und mitunter namhaften Redner und Teilnehmer hatten sich das anspruchsvolle Ziel gesetzt, Lösungsansätze zu finden für den Umgang mit dem aktuellen Aufflammen des religiösen Extremismus in der ganzen Welt mehr…

Veranstaltungsberichte | 13. Juli 2015