Nachrichten

29. Januar 2018

Neuer Vorsitzender "Der Montenegriner"

Der frischgewählte Vorsitzende der Partei „Die Montenegrinische“ Dr. Vladimir Pavićević besuchte direkt nach dem Parteitag in Podgorica am 26.01.2018 das Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung. Vladimir Pavićević ist Altstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung und ein langjähriger Partner und Dozent der Konrad-Adenauer-Stiftung. mehr…

29. Januar 2018
Nenad Božović bei der Verteidigung der Dissertation

KAS-Stipendiat Nenad Božović

Dissertation mit „summa cum laude“ verteidigt!

Nenad Božović verteidigte am 23. Januar 2018 an der Theologischen Fakultät Belgrad seine Dissertation "Buch Genesis 2, 4b-3, 24 im Lichte der Akkadischen Literatur". Nenad Božović ist Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung Belgrad seit 2010 und studierte Theologie in Belgrad und Regensburg. Wir gratulieren!

24. Januar 2018
IDU Besuch 2018

IDU Delegation auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung beim Gedankenaustausch

IDU Delegation auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung beim Gedankenaustausch und gemeinsamen Abendessen mit Vertretern der SNS(Serbische Fortschrittspartei) der Vojvodina. Christian Kattner Generalsekretär IDU, Sir Simon McGuigan Burns, Damir Zobenica, stellv.Vorsitzender des Parlamentes der Vojvodina, Aleksandra Maletić, Abgeordnete im Parlament und Dmitar Stanišić, Vorsitzender des Auschusses für die Europeische Integration und interregionale Zusammenarbeit im Parlament der AP Vojvodina.

22. Dezember 2017
Bernhard Vogel

Der Ehrenvorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bernhard Vogel, feiert am 19. Dezember, seinen 85. Geburstag

Sein Nachfolger im Amt des Vorsitzenden der Stiftung, Hans-Gert Pöttering, würdigt die vergangenen Jahrzehnte des früheren Ministerpräsidenten von Thüringen und Rheinland-Pfalz.Bernhard Vogel war ab 1989 Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, zunächst bis 1995. 2001 bis 2009 übernahm Bernhard Vogel das Amt erneut. 2010 wurde er zum Ehrenvorsitzenden der Stiftung berufen.

30. November 2017

Macht der Kultur

Politik der Staatlichen und Kulturellen Identität im Kontext Zeitgenössischer Internationaler Beziehungen

Über 100 Vertreter aus Politik und Gesellschaft, sowie Kulturschaffende und Akademiker aus Montenegro und Europa sind nach Podgorica gekommen, und setzten sich mit staatlicher Identitätspolitik und Kulturdiplomatie auseinander. Diskutiert wurde die Bedeutung von Architektur und Film, Brandingstrategien und Möglichkeiten für Montenegro. Die Konferenz lebte von den vielen Begegnungen und Diskussionen zwischen Teilnehmern und Sprechern. mehr…

22. November 2017

Energiewende in Serbien

Best-Practice-Beispiele von der Weltausstellung in Kasachstan und Europa. Auf der Fachkonferenz "Energiewende in Serbien" am 28. November im Parlament der Republik Serbien werden Fragen zur nationalen und internationalen Energiepolitik in Serbien diskutiert. mehr…

26. Juni 2017

1930 - 2017

Zum Tode Helmut Kohls

Wir trauern um den Ehrenbürger Europas, einen großen deutschen Patrioten, leidenschaftlichen Christlichen Demokraten und europäischen Staatsmann. mehr…

1. Juni 2017

Besuch der Bundestagsdelegation in Belgrad

Dr. Hans-Peter Friedrich MdB, stellv. Vorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion und Florian Hahn MdB, sicherheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion zu Gesprächen in Belgrad mehr…

31. Mai 2017

Podiumsdiskussion "Orthodoxie und Protestantismus im Dialog- 500 Jahre nach der Reformation"

Anlässlich des 500 jährigen Jubiläums der Reformation diskutierten am 18. Mai 2017 Dr. Rade Kisić von der Theologischen Fakultät in Belgrad und Dr. Srdjan Sremac von der Fakultät für protestantische Theologie der Vrije Universiteit Amsterdam. mehr…

23. Mai 2017

„Auf den Spuren des Kommunismus“

Multimedia-Künstler, Fotografen und Literaten begaben sich vom 11. bis 16. Mai in Albanien auf die Suche nach den „Spuren des Kommunismus“. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchten sie Arbeitslager, Gefängnisse und Gedenkstätten in Tirana, Shkodrës, Tepelena und Gjirokastra. Die Idee zu diesem Pilotprojekt wurde gemeinsam von den KAS-Büros in Tirana und Belgrad entwickelt und findet im Oktober des Jahres ihre Fortsetzung in Serbien. mehr…