Nachrichten

Seite 4

1. November 2016
Milo Djukanovic| © OSCE Parliamentary Assembly / Flickr / CC BY SA

Parlamentswahlen

Kontinuität ohne Đukanović

Am 16. Oktober hat Montenegro ein neues Parlament gewählt. Die regierende Demokratische Partei der Sozialisten (DPS) wurde erneut stärkste Kraft, verfehlte jedoch die absolute Mehrheit. Durch die Bildung einer regierungsfähigen Koalition mit Vertretern der Minderheitenparteien soll der prowestliche Kurs des Landes fortgesetzt werden. mehr…

15. September 2016
Bild Vesna Markovic Hans-Gert Pöttering

Internationale Parlamentarierkonferenz

Am Rande der 2. Internationalen Parlamentarierkonferenz "An Embattled Right: Protecting and Promoting Freedom of Religion or Belief", traf Vesna Markovic, Präsidentin der Parlamentarischen Freundschaftsgruppe Deutschland-Serbien mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments a.D und Vorsitzenden der KAS Dr. Hans-Gert Pöttering zu einem Gedankenaustausch in Berlin zusammen.

25. Mai 2016
Unter Uns 2016 KAS

"Unter uns"

"Sicherheitspolitik heute"

KAS Belgrad organisiert am 25. Mai 2016 für die neuen Stipendiaten ein weiteres "Unter uns" Treffen. Diesmal ist das Thema: Sicherheitspolitik heute. Referenten sind Herr Branimir Filipovic, Auswärtiges Amt der Republik Serbien und Frau Marina Kostic, Institut für politische Studien in Belgrad.

25. Mai 2016
XXIII WiPO 19.04.2016

Soziale Marktwirtschaft

„Schattenwirtschaft und Steuerflucht“

Am 19. April 2016 organisierte die KAS Belgrad das XXIII Wirtschaftspolitische Forum im Pressezentrum Tanjug. Diesmal war das Thema: „Schattenwirtschaft und Steuerflucht“. Die Redner waren: • Miroslav Đikanović, Steueramt der Republik Serbien • Nikola Altiparmakov, Mitglied des Fiskalrates • Aleksandar Grunauer, GIZ • Dragana Ilić, NALED • Ljubomir Madzar, Prof. an der Wirtschaftsfakultät Belgrad • Milan Knežević, Unternehmer – Firma „Modus" Moderatorin war: Biljana Stepanovic

26. April 2016

Parlamentswahl in Serbien

Wähler bestätigen pro-europäischen Kurs der Regierung

Am Sonntag wählte Serbien ein neues Parlament. Die vorgezogenen Wahlen waren aus Sicht der regierenden SNS unter Premierminister Vučić geboten, um ein robustes Mandat für den weiteren EU-Integrationsprozess und für dringende Reformen im Land zu erhalten. mehr…

20. April 2016

Akteure und Themen

Vorgezogene Wahlen in Serbien

Bereits zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren wählen die Serben am 24. April ein neues Parlament. Während die Parlamentswahlen in der Vergangenheit durch außenpolitische Themen geprägt waren, stehen in diesem Wahlkampf innenpolitische Fragen im Vordergrund. mehr…

12. April 2016

Anklage wegen Kriegsverbrechen

Strafgerichtshof spricht Šešelj aus Mangel an Beweisen frei

Am 31. März sprach der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) in Den Haag Vojislav Šešelj in allen neun Anklagepunkten aus Mangel an Beweisen frei und löste mit diesem Urteil unterschiedliche Reaktionen auf serbischer, kroatischer und bosnischer Seite aus. mehr…

28. Januar 2016

Politische Beratung

"Moderne Parteiarbeit"

Im Hotel Park in Novi Sad werden vom 30.-31.01.2016 rund 80 Kommunalpolitiker der SNS zusammenkommen. Organisiert vom Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Belgrad werden sie von Alexander Kurz, Kommunikations- und Wahlkampfexperte der CDU Hessen, Milica Bajkovic, PR Agentur "Right" und Đorđe Vuković, Zentrum für freie Wahlen und Demokratie, Vorträge zu den Themen Online-Campaigning in Deutschland und Serbien und Regeln im Wahlprozess hören und Gelegenheit zur vertiefenden Diskussion haben.

20. Januar 2016

Vorgezogene Parlamentswahlen in Serbien

Der serbische Premierminister Aleksandar Vučić hat am 17. Januar gegenüber dem Parteivorstand der Progressiven Partei (SNS), deren Vorsitzender er ist, vorgezogene Parlamentswahlen für das Frühjahr angekündigt... mehr…

7. Dezember 2015

KAS Regionalprogramm Serbien

Studien- und Dialogprogramm für junge Politiker aus Serbien und Montenegro

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren in dieser Woche junge Politiker aus Serbien und Montenegro zu Gast in Berlin. Neben Fragestellungen zu EU-Beitrittsbestrebungen und der aktuellen sicherheitspolitischen Situation durch mehrere Konfliktherde beider Länder, wurden Vernetzungen mit ihren Amtskollegen in Deutschland gebildet. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und wird von Norbert Beckmann-Dierkes, Leiter des Auslandsbüros in Serbien, begleitet. mehr…