Innovation und Unternehmertum

Schafft Lateinamerika den Sprung in die Reihe der Bildungsgesellschaften?

September 11 Montag

Datum/Uhrzeit

11. September 2017, 18.00 - 20.10

Ort

Universidad Católica del Uruguay, Av. 8 de Octubre, Montevideo, Uruguay. Zur Website ›

mit

Andrés Jung, katholische Universität Uruguays; Juan Pablo Brichetti, Universität de la Plata (Argentinien); Micaela Camacho, katholische Universität Uruguays; Dr. Ignacio Bartesaghi, katholische Universität Uruguays

Typ

Buchpräsentation

Wir laden Sie herzlich zur Vorstellung unseres Buches "La Fuerza de la Innovación y el Emprendimiento: ¿Es probable que Latinoamérica se suba al carro de las sociedades del conocimiento?" ein.

Auch verfügbar in Español

Die politischen und wirtschaftlichen Krisen der Region und der Rückgang der öffentlichen Einnahmen aus Rohstoffexporten in Lateinamerika verdeutlichen die Notwendigkeit einer Diversifikation der nationalen Wertschöpfungsmodelle. Innovation und Unternehmertum spielen hier für künftige Erfolgspotenziale jeweils eine Schlüsselrolle.

Das Regionalprogramm "Soziale Ordnungspolitik in Lateinamerika" (SOPLA) der Konrad-Adenauer-Stiftung lädt Sie daher herzlich zur Vorstellung seines Buches "La Fuerza de la Innovación y el Emprendimiento: ¿Es probable que Latinoamérica se suba al carro de las sociedades del conocimiento?" am Montag, den 11. September, ab 18:00 Uhr in die katholische Universität Uruguays ein.

Die Ökonomen Juan Pablo Brichetti und Micaela Camacho stellen dabei unterschiedliche Modelle für Innovation und Unternehmertum jeweils in Argentinien und Uruguay vor. Darüber hinaus freuen wir uns sehr, dass Dr. Ignacio Bartesaghi, Leiter des Fachbereichs internationaler Handel und Integration und Dekan an der Fakultät für Unternehmenswissenschaften der katholischen Universität Uruguays, seine Einschätzung zum Buch und seinem Thema beitragen wird. Zum Abschluss der Veranstaltung freuen wir uns, Sie zu einem gemeinsamen Empfang einladen zu dürfen.

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme mit einer kurzen Nachricht an sopla@kas.de

Programm

Montag, 11. September 2017

18:00
Anmeldung

18.15
Begrüßung
Andrés Jung, Direktor des Fachbereichs Wirtschaft der katholischen Universität Uruguays

18.30
Podiumsdiskussion
Moderation: Katrin Loebel Radefeldt, Konrad-Adenauer-Stiftung

El sistema nacional de Innovación y emprendimiento en Argentina
Juan Pablo Brichetti, Wirtschaftswissenschaftler der Universität de la Plata und Forscher für FIEL in Argentinien

Innovación y emprendimiento: desafíos para Uruguay
Micaela Camacho, Institut für Wettbewerb an der katholischen Universität Uruguays

19:10
Kommentar
Dr. Ignacio Bartesaghi, Direktor des Fachbereichs Internationaler Handel und Integration, katholische Universität Uruguays
“La innovación en los nuevos acuerdos de comercio e integración”. Casos prácticos en Mercosur, Alianza del Pacífico y extra regionales.

19:30
Diskussionsrunde

20:00
Schlusswort
Andrés Jung, Direktor des Fachbereichs Wirtschaft an der katholischen Universität Uruguays

20:10
Empfang

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Gunter Rieck Moncayo

Leiter Regionalprogramm „Soziale Ordnungspolitik in Lateinamerika“ (SOPLA)

Gunter Rieck Moncayo
Tel. +56 22 234 20 89
Fax +56 22 234 22 10
Sprachen: Español,‎ English,‎ Français