Praktikum beim Regionalprogramm SOPLA in Santiago de Chile

Auch verfügbar in Español

Schön, dass Sie sich für die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Lateinamerika interessieren!

Wir bieten Studierenden im Hauptstudium die Möglichkeit eines mehrmonatigen studienbegleitenden Praktikums in unserem Büro in Santiago de Chile im Rahmen unseres Regionalprogramms "Soziale Ordnungspolitik Lateinamerika" (SOPLA).

Anforderungen

  • Gute mündliche und schriftliche Spanischkenntnisse erforderlich
  • Interesse an Lateinamerika und den Themenfeldern Wirtschafts-, Sozial- und Entwicklungspolitik
  • Politisches Verständnis
  • Erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium
  • Lust auf Teamarbeit, Übernahme von sowohl inhaltlichen wie auch organisatorischen/administrativen Aufgaben

Bewerbungsunterlagen

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung, dass Sie die Unterlagen vollständig einreichen, da nur diese berücksichtigt werden können. Wir benötigen folgende Dokumente:

  • Formelles Anschreiben mit Angabe über Motivation, Interessenschwerpunkte und gewünschte Praktikumsdauer
  • Tabellarischer Lebenslauf (maximal zwei Seiten)
  • Eigener Projektvorschlag: Es ist ratsam, bereits mit einem eigenen Projekt an uns heranzutreten, das innerhalb der von Ihnen vorgesehenen Praktikumszeit durchführbar ist. Falls Sie noch keinen Projektvorschlag haben, sollte das Thema vor Praktikumsbeginn in Absprache mit uns festgelegt werden. Möglich ist in Einzelfällen auch das Erstellen von Abschlussarbeiten während des Praktikums.

Wir bieten Ihnen

  • Einblick in die Arbeitsabläufe eines Regionalprogramms der KAS
  • Mitarbeit an unseren Projekten (in Abstimmung mit Ihren Interessenschwerpunkten)
  • Kennenlernen der lateinamerikanischen Partnerorganisationen
  • Betreuung durch einen Mitarbeiter der KAS

Bitte beachten Sie weiterhin

  • Bewerbungsunterlagen sollten mindestens zwei Monate vor dem gewünschten Praktikumsbeginn dem KAS-Büro vorliegen
  • Mindestdauer des Praktikums sind zwei Monate
  • Konsultieren Sie bitte bei einem Praktikum von über drei Monaten die chilenische Botschaft, um ein entsprechendes Visum zu beantragen
  • Leider ist es uns nicht möglich, Ihnen die Reisekosten oder ein Honorar zu zahlen. Wir sind aber gerne bereit, Ihnen bei der Suche nach einer Unterkunft behilflich zu sein. Ferner bietet der DAAD Möglichkeiten der Unterstützung an, beispielsweise ein "Kurzzeitstipendium".
Bitte beachten Sie unbedingt die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ansprechpartner

Anna Rehbein

Projektassistentin

Anna Rehbein
Tel. +56 22 234 20 89 -21
Fax +56 22 234 22 10
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Español