Nachrichten

13. Juni 2018

Regierungswechsel in Spanien

Gekommen um zu bleiben

Spanien neuer Ministerpräsident Pedro Sánchez richtet sich auf eine längere Zeit im Amt ein – auch über die nächsten vorgezogenen Wahlen hinaus, die wahrscheinlich im nächsten Jahr stattfinden werden. Welche Politik kann Spanien von ihm erwarten? mehr…

30. Mai 2018

Vorzeitige Neuwahlen wahrscheinlich

Konstruktives Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Rajoy

Die politische Lage in Spanien bleibt angespannt und die Aussichten weisen keineswegs auf Stabilität und Berechenbarkeit. mehr…

29. Mai 2018

Länderbericht

Portugal auf Konsolidierungskurs

Noch vor wenigen Jahren einer der Krisenstaaten im Süden der Europäischen Union erlebt Portugal einen bemerkenswerten wirtschaftlichen Aufschwung, der auch von einer positiven Entwick-lung auf dem Arbeitsmarkt begleitet wird. mehr…

24. Mai 2018

Länderbericht

Keine Atempause für Katalonien

Am 14. Mai hat das Regionalparlament Quim Torra zum neuen Präsidenten der Autonomen Gemeinschaft von Katalonien gewählt. Beim Amtsantritt verweigerte er den Eid auf die spanische Verfassung. Er versprach lediglich, sein Amt „in Treue zum Volk von Katalonien, das im Parlament vertreten ist“ auszuüben. mehr…

27. April 2018

MENA Leadership Academy

Im Rahmen der zweijährigen MENA Leadership Academy fand in Madrid die erste von vier Trainingseinheiten für 24 junge Zivilgesellschaftsaktivisten zu den Funktionen und der Organisation von zivilgesellschaftlichen NGOs in demokratischen Gesellschaften sowie Projektmanagement und Strategieplanung statt. mehr…

10. April 2018

Kommentar in der FAZ

Katalonien und der Verfall der Europäischen Union

Wenn zu Beginn des nächsten Jahrhunderts Historiker den Verfall der Europäischen Union und der sich daran anschließenden Konflikte auf dem Kontinent beschreiben, werden sie gewiss in der Tradition von Thukydides nach den wahren Ursachen (prophasis) und den unmittelbaren Gründen (aitiai) für das neuerliche Desaster suchen. Es ist unschwer vorauszusehen, dass das Verhalten in Deutschland gegenüber dem katalanischen Separatismus als einer der Gründe (aitiai) für den Verfall der EU erkannt werden mehr…

2. Januar 2018

Regionalwahlen in Katalonien

Zwei Sieger und zwei Verlierer

Die Parteien, die für eine Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien eintreten, haben bei den Regionalwahlen am 21. Dezember ihren relativen Wahlerfolg von 2015 wiederholt. Mit 47,6% der Stimmen gewannen sie zwar keine Mehrheit unter den Katalanen, erhielten jedoch eine absolute Mehrheit von 70 der 135 Sitze im Regionalparlament. mehr…

4. Dezember 2017

Konferenz Südeuropa

The Future of the European Union and the Role of Political Parties from Southern Europe

Internationale Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema “The Future of the European Union and the Role of Political Parties from Southern Europe”, die Vertreter der EVP-Parteien Südeuropas in Estoril zusammengebracht hat. mehr…

15. November 2017

Impulspapier

Mut zur Gestaltung - Impulse für eine starke und zukunftsfähige Europäische Union

Deutschland und die EU sollten die sich nach den Bundestagswahlen bietende Gelegenheit nutzen, um die Weichen für die Zukunft zu stellen. Eine Zukunft, die sich auf den gemeinsamen Werten gründet: der Würde des Menschen, den Menschenrechten, Freiheit, Demokratie, Recht und Frieden sowie den Prinzipien der Solidarität und der Subsidiarität. Denn die Werte und Prinzipien sind die Grundlage der nunmehr über sechzig Jahre währenden Stabilität der Europäischen Union. mehr…

27. September 2017

Unabhängikeitsreferendum in Katalonien

„Eine staatliche Unabhängigkeit Kataloniens wird es nicht geben“

Am 1. Oktober will Kataloniens Regionalregierung ein Referendum durchführen, um über eine Unabhängigkeit von Spanien abzustimmen. Spaniens Regierung ist strikt dagegen. Im Interview erläutert Dr. Wilhelm Hofmeister die Unzufriedenheit der Katalanier. Er sagt, warum es keine Abspaltung geben wird. mehr…