Eigentumsrechte für alle Südafrikaner

Die Rolle, die die Landreform beim Ausbau der Eigentumsrechte spielen kann

Juli 4 Mittwoch

Datum/Uhrzeit

4. Juli 2018, Treffpunkt 08h30; Konferenz von 09h00 - 17h00

Ort

Sunnyside Park Hotel, Parktown, Johannesburg

mit

Dr Anthea Jeffery (IRR), Dr Rosalie Kingwill (UWC), Mr Leon Louw (FMF), Mr Siyabulela Manona (Phuhlisani), Mr Lumkile Mondi (WITS), Prof Juanita Pienaar (SU), Mr Omri van Zyl (Agri SA)

Typ

Diskussion

Die FW de Klerk-Stiftung veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Johannesburg eine Konferenz zum Thema Eigentumsrechte und Bodenreform.

Auch verfügbar in English

Verschiedene Redner werden zunächst die zentrale Bedeutung von Eigentumsrechten in erfolgreichen Volkswirtschaften und Demokratien aufzeigen. Anschließend werden die drei Bereiche präsentiert, in denen eine Erweiterung von Eigentumsrechten möglich- und wünschenswert ist. Dabei handelt es sich um die Bereiche Eigentumsrechte in städtischen Gebieten, Eigentumsrechte landwirtschaftlicher Flächen und Eigentumsrechte kommunaler Flächen.

Reservierung

Kostenloses Parken vor Ort für Konferenzteilnehmer.

Gastredner (u.A.):

  • Dr Anthea Jeffery (IRR)
  • Dr Rosalie Kingwill (UWC)
  • Mr Siyabulela Manona (Phuhlisani)
  • Mr Lumkile Mondi (WITS)
  • Prof Juanita Pienaar (SU)
  • Mr Omri van Zyl (Agri SA)
Das Wort "Property" aus Holzbuchstaben

Ansprechpartner

Michaela Braun

Trainee im Auslandsbüro Südafrika und Praktikumsbeauftragte

Michaela Braun
Tel. +27 11 214 29 00
Fax +27 11 214 29 13/14
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Español

Partner

The FW de Klerk Foundation