Koalitionsbündnisse in Südafrika und der Welt

Erfahrungen und Einblicke aus Afrika und Europa

Juli 10 Dienstag

Datum/Uhrzeit

10. Juli 2018, 09h00 -16h00

Ort

Elangeni Hotel, 63 Snell Parade, North Beach, Durban, 4001

mit

Denis Kadima, Dr. Jason Muthama Musyoka – Kenya, Dr. Ibbo Mandaza – Zimbabwe, Mr. Henning Suhr – Germany, Prof. Moyo – Zambia

Typ

Symposium

Was kann Südafrika von den Erfahrungen anderer Länder beim Aufbau und Erhalt politischer Koalitionen lernen? Schließen Sie sich unserem Partner Democracy Development Program (DDP) am 10. Juli an, um genau diese Frage zu klären.

Auch verfügbar in English

"Die Bildung und der Zusammenbruch von Koalitionen und ihr Wiederaufbau in neuen Formen ist symptomatisch für das Wesen von Parteienkoalitionen in Südafrika seit 1994.... im Wesentlichen hat sich die Tradition der Koalitionsbildung fest etabliert" (Denis Kadima - The politics of party coalitions in Africa, 2006).

Begleiten Sie unseren Partner DDP bei einem Symposium, bei dem eine Gruppe hochkarätiger internationaler Referenten über ihre Erfahrungen mit politischen Koalitionen in Kenia, Sambia, Simbabwe und Deutschland berichten werden. Die Referenten werden sich mit den folgenden Fragen im Kontext der verschiedenen Länder auseinandersetzen:

  • Was trägt zur Langlebigkeit und Effektivität von Koalitionen bei?
  • Welche Auswirkungen haben Volkszugehörigkeit, Klasse und Ideologie?
  • Wie sollten Koalitionen verwaltet und gepflegt werden?
  • Welche Faktoren sollten bei der Zusammenarbeit mit potenziellen Partnern berücksichtigt werden?
  • Was ist der verfassungsrechtliche und rechtliche Rahmen für die Bildung von Koalitionen?
  • Was sind die Erfahrungen, die für Südafrika relevant sind?

Die Plätze sind begrenzt. Der Zutritt erfolgt auf der Grundlage einer Teilnahmebestätigung.

Anmeldung über E-Mail an Thandiwe Klaas unter rsvp@ddp.org.za bis spätestens 29. Juni 2018.

Ansprechpartner

Michaela Braun

Trainee im Auslandsbüro Südafrika und Praktikumsbeauftragte

Michaela Braun
Tel. +27 11 214 29 00
Fax +27 11 214 29 13/14
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Español

Partner

Democracy Development Program (DDP)