Breaking the Fetters

Südafrika 31 Jahre nach Dakar

August 20 Montag

Datum/Uhrzeit

20. August 2018, 17:00-19:30

Ort

Holocaust Centre, 1 Duncombe Road, Forest Town

mit

Henning Suhr (Leiter des KAS Südafrika Büros), Anli Serfontein (freie Autorin, Filmemacherin, Journalistin), Aziz Pahad, Leon Wessels, Matshaba Mothiane-Guliwe (Vertreterin der 'Born-Free Generation')

Typ

Event

Während Südafrika 25 Jahre Demokratie feiert, blicken wir auf ein Ereignis zurück, das den Grundstein für eine Verhandlungslösung gelegt hat.

Auch verfügbar in English

Der knapp 60-minütige Dokumentarfilm "Breaking the Fetters" (1987) von Hennie Serfontein erzählt, wie sich im Jahre 1987 Vertreter des damals in Südafrika verbotenen ANC in Dakar, Senegal mit prominenten Afrikaners-Führern aus allen Bereichen der Gesellschaft trafen, die gegen das Apartheid-Regime waren. Und obwohl die Afrikaners-Vertreter nach ihrer Rückkehr nach Südafrika noch einige Rückschläge ertragen mussten, wurde bei diesem historischen Treffen der Grundstein für Verhandlungen, Einigung und Demokratie gelegt.

Da das Treffen streng geheim war, musste das Filmmaterial damals aus Südafrika geschmuggelt und in Amsterdam herausgegeben werden, da der ANC und seine führenden Vertreter weiterhin verboten, inhaftiert oder im Exil waren. Der Film enthält Interviews und Filmmaterial des späteren Präsidenten Thabo Mbeki, der damals die ANC-Delegation leitete, und des damaligen ANC-Präsidenten Oliver Tambo im Exil in Lusaka. Nachdem die ANC-Führer 1990 aus dem Exil zurückgekehrt waren, wurde 1993 eine neue Version des Dokumentarfilms produziert, bei der auch der damalige Präsident des ANC, Nelson Mandela, zu Wort kam.

Frau Anli Serfontein, die südafrikanische Journalistin und Filmemacherin, die sowohl den Film von 1987 als auch den von 1993 geschnitten und produziert hat, wird die Diskussionen moderieren. Neben ihr werden einige der Protagonisten des Films und andere Zeitzeugen und Beobachter des Dakar-Treffens ihre persönlichen Erfahrungen und unvergesslichen Momente in einer anschließenden Podiumsdiskussion teilen.

Ansprechpartner

Nancy Msibi

Programmbeauftragte

Nancy Msibi
Tel. +27 11 214 29 00
Fax +27 11 214 29 13/14
Sprachen: English