Nachrichten

Seite 2

25. Februar 2016

Globale Herausforderungen

Flüchtlinge und Migration

Mit welchen politischen aber auch wirtschaftlichen und sozialen Herausforungen Deutschland gegenwärtig angesichts des nicht abreissenden Flüchtlingsstroms konfrontiert ist, stellte der Deutsche Botschafter Walter J. Lindner in einem Vortrag vor gut zweihundert Zuhören eindrucksvoll dar. Die Veranstaltung, die die KAS gemeinsam mit SAIIA organisiert hatte, machte deutlich, dass es in den kommenden Jahren darum gehen wird, die Ursachen von Flucht und Migration zu bekämpfen. mehr…

18. Februar 2016
Alumni reakfast

KAS/SAIIA Scholars 2016

Wir begrüßen die neuen KAS-SAIIA-Stipendiaten für das akademische Jahr 2016!

Im Rahmen des jährlichen Alumni-Frühstücks wurden die neuen Scholars von allen zuständigen Mitarbeitern der KAS und von SAIIA herzlich willkommen geheißen. Wir wünschen unseren Stipendiaten ein erfolgreiches akademisches Jahr 2016 und alles Gute für die Zukunft.

4. Februar 2016

FW de Klerk Annual Conference 2016

Multikulturalismus und die Verfassung

"Multikulturalismus und Schutz kultureller Vielfalt durch die Verfassung" lautete das Thema der diesjährigen Konferenz der FW de Klerk-Stiftung. Prominente Redner aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft widmeten sich der Frage, wie die nationale Einheit in Südafrika gestaerkt werden kann. mehr…

18. Dezember 2015

KAS-Newsletter Dezember 2015

Das Team der KAS wünscht Alles Gute für 2016!

Verbunden mit unserem Newsletter für die zweite Jahreshälfte 2015, der einen kurzen Überblick über unsere Veranstaltungen und Neuigkeiten geben soll, wünscht das Team der KAS Südafrika Ihnen und Ihrer Familie Alles Gute für 2016! mehr…

7. Dezember 2015

KAS/SPL/CFCR Breakfast Series

Die Zukunft des Hochschulsektors in Südafrika

In den vergangenen Wochen protestierten Studenten an zahlreichen südafrikanischen Universitäten, um auf die eskalierenden Gebühren und den schleppenden Transformationsprozess aufmerksam zu machen. Die Veranstaltung befasste sich mich der Frage, was getan werden muss, um den Forderungen der Studenten Rechnung zu tragen. mehr…

20. November 2015

Ela Gandhi, Mahatma Gandhis Enkeltochter, zu Gast bei unserem Partner DDP

Unser Partner, das Democracy Development Program (DDP) in Durban, lud zu einem Gesprächsabend um angesichts der zunehmenden Studentenproteste über die Protestkultur Suedafrika's zu diskutieren. Mahatma Gandhis Enkeltocher Ela Gandhi, diskutierte angeregt mit weiteren Teilnehmern der Veranstaltung. mehr…

16. November 2015

Anti-Korruptions Konferenz in Kapstadt

Interessenvertreter aus mehr als zehn Ländern diskutierten vom 3. bis 6. November 2015 in Kapstadt über praktikable und effektive Maßnahmen im Kampf gegen Korruption in Subsahara-Afrika. Die internationale Konferenz wurde vom KAS-Rechtsstaatsprogramm Subsahara-Afrika in Partnerschaft mit dem Institute for Accountability in Southern Africa (IFAISA) organisiert. mehr…

7. Oktober 2015
Geschenkübergabe Adenauer-Gemälde an KAS

Geschenkübergabe Adenauer-Gemälde an KAS

Der Direktor des nationalen Arbeitgeberverbandes NEASA, Gerhard Papenfus, überreicht ein Konrad-Adenauer-Gemälde an das KAS-Büro Johannesburg.

13. August 2015

KAS/SAIIA Careers Evening

Erfolgreicher Karriereabend für südafrikanische Studenten

Rund 300 Studenten informierten sich auf dem alljährlichen Karriereabend über berufliche Einstiegsmöglichkeiten. Sie hatten die Gelegenheit, sich mit erfolgreichen und prominenten Gastrednern auszutauschen, wie z.B. Leslie Maasdorp, Vizepräsidenten der BRICS New Development Bank. mehr…

9. Juni 2015
Public Protector Thulisile Madonsela und Thomas Heilmann, Senator für Justiz und Verbraucherschutz in Berlin

Deutsch-Südafrikanischer Diskurs zur Rolle der Bürgerbeauftragten

Thomas Heilmann (CDU), Senator für Justiz und Verbraucherschutz in Berlin, kam im Rahmen seiner Südafrikareise zu Gesprächen mit dem Public Protector, Thulisile Madonsela, nach Südafrika. Der vom KAS-Büro Südafrika initiierte Dialog thematisierte die Rolle der Bürgerbeauftragten im Rahmen der verfassungsgebenden Gewalt.