Ausstellung und Vortrag über den Kalten Krieg

"Der Kalte Krieg. Ursachen– Geschichte – Folgen" so hieß die von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte Ausstellung.

Bild 1 von 9
Ausstellung Kalter Krieg

Der Kalte Krieg. Ursachen– Geschichte – Folgen so hieß die von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte Ausstellung. Die Ausstellung fand am 2. Mai im Fabrika Hostel Tiflis statt. Die KAS hat die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Soviet Past Research Laboratory (Sovlab) durchgeführt. Mit den Texten, zeithistorischen Fotos und Dokumenten stellt die Ausstellung das Panorama des Kalten Krieges dar, der als globale Systemkonkurrenz die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts prägte.

Die Ausstellung wurde von einem Vortrag vom Professor Rolf Steininger (Universität Innsbruck) über das Thema “Neues zum Kalten Krieg“ begleitet.

Mehr als 140 Interessenten – Wissenschaftler, Historiker, Studenten, NGOs haben die Ausstellung und den Vortrag von Professor Steininger besucht.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des KAS durchgeführten Projekts: Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland, finanziert durch das Auswärtige Amt.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Tbilisi, 18. Mai 2017