Geopolitics and Security

A New Strategy for the South caucasus

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Südkaukasus hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und dem Georgian Institute of Politics (GIP) das Buch „Geopolitics and Security- A New Strategy for the South Caucasus“ herausgegeben.

Das Buch „Geopolitics and Security - A New Strategy for the South Caucasus“ ist eine Zusammenstellung mehrerer Kapitel unterschiedlicher Autoren, die bestimmte Aspekte wie Energiesicherheit, die Östliche Partnerschaft, Infrastrukturkooperation oder überregionale Konflikte beleuchten.

Da der Kaukasus eine wichtige geopolitische und gesellschaftliche internationale Schnittstelle darstellt, ist eine nachhaltige und realitätsnahe Analyse und Strategie der Region vor allem für die transatlantische Gemeinschaft von herausragender Bedeutung.

Ungelöste Langzeitkonflikte, sowie neue Probleme sind seit Jahrtausenden prägend für die Kaukasusregion. Mit diesem Buch soll eine Strategie aufgezeigt werden, wie eine nachhaltige Stabilisierung im Südkaukasus zu erreichten ist und die Region besser als selbstbestimmtes Mitglied in der euro-atlantischen Gemeinschaft ihren Platz einnehmen kann.

Federführend in der konzeptionellen und inhaltlichen Entwicklung des Buches für die Konrad-Adenauer-Stiftung war der wissenschaftliche Mitarbeiter des Regionalprogramms Politischer Dialog Südkaukasus Benjamin Fricke.

Autor

Benjamin Fricke

erschienen

Tbilisi, 9. Februar 2018

ISBN

978-9941-449-93-2

Kontakt

Benjamin Fricke

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Regionalprogramms Politischer Dialog Südkaukasus

Benjamin Fricke
Tel. +995 32 245 91 11
Fax +995 32 224 01 03
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ Español