Basra: Chancen und Hindernisse für nachhaltiges Wirtschaftswachstum

Erdölexport, Wirtschafts-diversifizierung und Umweltschutz

Oktober 8 Sonntag

Datum/Uhrzeit

8. – 9. Oktober 2017

Ort

Universität Basra, University of Basra, Basra, Irak. Zur Website ›

Typ

Fachkonferenz

Das Arab Gulf Reserarch Center, das KAS-Regionalprogramm Energiesicherheit und Klimawandel Naher Osten und Nordafrika und das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak veranstalten Konferenz über Chancen und Hindernisse der wirtschaftlichen Entwicklung in Basra.

Auch verfügbar in English

Basra hat die zweithöchste Bevölkerung des Irak, verfügt über einen Großteil der irakischen Erdölreserven und gilt durch seinen Seehafen als Tor zum Irak. Gleichzeitig leiden Basra und der Südirak unter niedrigen Wirtschaftswachstumsraten und Armut.

Die Konferenz zielt darauf ab, das wirtschaftliche Potenzial Basras und des Südiraks zu analysieren. In sechs Podiumsdiskussionen soll diskutiert werden, wie Basra von Reinvestitionen der Erdöl-Einnahmen profitieren und die Wirtschaft diversifiziert werden kann. Darüber hinaus beschäftigt sich die Konferenz auch mit zukünftigen Herausforderungen wie Umweltverschmutzung sowie Möglichkeiten für ausländische Direktinvestitionen.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Nils Wörmer

Leiter des Auslandsbüros Libanon / Leiter des Auslandsbüros Syrien/Irak

Nils Wörmer
Tel. +961 (0) 1388 061/062
Fax +961 (0) 1388 064
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ عربي