Irak am Scheideweg – Konsolidierung oder weitere Fragmentierung?

Podiumsdiskussion zur politischen Zukunft des Irak

Januar 29 Montag

Datum/Uhrzeit

29. Januar 2018

Ort

Middle East Institute for Research and Strategic Studies (MEIRSS), Jounieh, Libanon

Typ

Diskussion

Das Middle East Institute for Research and Strategic Studies (MEIRSS) und das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak halten eine Podiumsdiskussion zu zukünftigen Herausforderungen der Politik im Irak.

Auch verfügbar in English

Der irakische Premierminister Haider Al-Abadi gab am 9. Dezember 2017 den Sieg über die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekannt, die über drei Jahre hinweg weite Teile des Irak kontrollierte. Noch immer aber tragen die starke politische Fragmentierung sowie der schwelende Konflikt zwischen der irakischen Zentralregierung und der Autonomen Region Kurdistan (ARK) zur Instabilität des Landes bei. Im Wahljahr 2018 steht Bagdad damit vor der Herausforderung, die wiedererlangte Kontrolle über das Land zu konsolidieren, die Wirtschaft zu stabilisieren und den Dialog mit den Kurden nach deren Unabhängigkeitsreferendum wiederzubeleben. Irak steht 2018 am Scheideweg: Gelingt die politische Konsolidierung oder folgt eine weitere Fragmentierung?

In Zusammenarbeit mit dem Middle East Institute for Research and Strategic Studies (MEIRSS) veranstaltet das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak eine Podiumsdiskussion zu den aktuellen und künftigen Herausforderungen des Irak. Die Veranstaltung bringt ausgewählte Experten zum Thema zusammen und findet am 29. Januar 2018 in den MEIRSS-Räumlichkeiten in Jounieh statt.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

Nils Wörmer

Leiter des Auslandsbüros Syrien/Irak

Nils Wörmer
Tel. +961 (0) 1388 061/062
Fax +961 (0) 1388 064
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Français,‎ عربي