Möglichkeiten zur Reintegration der Jesiden in Sindschar

KAS und WEO veranstalten zweiten Workshop zu Chancen und Hindernissen

Auch verfügbar in English

Trotz der Befreiung Sindschars im November 2015 vom sogenannten Islamischen Staat sind bislang nur wenige der jesidischen Binnenflüchtlinge in ihre Heimat zurückgekehrt. Um potentielle Lösungsansätze für die Reintegration der Jesiden in Sindschar zu diskutieren, veranstaltete das Auslandsbüro Syrien/Irak zusammen mit der Women Empowerement Organization (WEO) am 22. Mai 2017 eine Konferenz mit dem Titel „Rule of Law Progress in Sinjar After the Liberation of the City“ in Erbil. Eine erste Konferenz zu dem Thema hatte bereits im August 2016 in Erbil stattgefunden.

Autoren

Nils Wörmer, Lucas Lamberty

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Libanon, 24. Mai 2017

Suzan Aref, Vorsitzende der WEO, Karim Sinjari, kurdischer Innenminister, Maha Haddad von der KAS und Bashar Kiki, Vorsitzender des Provinzrates von Ninawa