Der Irak nach dem IS: Chancen und Herausforderungen

KAS UND UNIVERSITÄT BASRA veranstalten KONFERENZ zum WIEDERAUFBAU DES IRAK

Auch verfügbar in English

Am 9. Dezember 2017 erklärte der irakische Premierminister Haider al-Abadi den Krieg gegen den IS offiziell für beendet. Nach der militärischen Niederlage des IS braucht der Irak einen nachhaltigen und langfristigen Plan für den Wiederaufbau und eine innergesellschaftliche Aussöhnung. Vor diesem Hintergrund veranstaltete das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak gemeinsam mit der Universität Basra und verschiedenen deutschen Partnern bereits vom 20. bis 23. November 2017 eine internationale Konferenz unter dem Titel „Wiederaufbau einer Nachkriegsgesellschaft: Irak nach dem IS.“

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Libanon, 21. Dezember 2017

Nils Wörmer eröffnet die Konferenz
Das erste Panel zur Rolle der akademischen Bildung in Friedens- und Versöhnungsprozessen
Die Konferenzgäste während des ersten Panels
Die Organisatoren und Panelisten versammelt