Publikationen

Seite 5

Sozioökonomische Entwicklungen und politische Ökonomie im Irak

KAS, Atlantic Council und Al-Nahrain Center veranstalten Workshop

Auf dem Weg zu politischer und wirtschaftlicher Konsolidierung hatte der Irak in den letzten Jahren eine Reihe von Herausforderungen zu bewältigen. Der Islamische Staat (IS) hat große Teile des Landes unbewohnbar gemacht und das Land in einen Krieg gestürzt, der mehrere Millionen Menschen in die Flucht gezwungen und eine zerstörte Wirtschaft hinterlassen hat. Am 7. und 8. März 2018 veranstalteten das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak, der Atlantic Council und das Al-Nahrain Center in Bagdad einen Workshop über die wirtschaftspolitischen und sozioökonomischen Entwicklungen im Irak. mehr…

Veranstaltungsberichte | 8. März 2018

Entscheidungsträger aus Bagdad besuchen Berlin

Irakische Delegation diskutiert über das zukünftige deutsche Engagement im Irak

Im Dezember 2017 erklärte der irakische Premierminister Haider Al-Abadi den militärischen Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) im Irak offiziell für beendet. Die Organisation gefährdet jedoch auch weiterhin mit Anschlägen die Stabilität des Landes. Das Mandat der Bundeswehr-Ausbildungsmission in Erbil läuft Ende April aus. Vom 27. Februar bis zum 2. März führte eine irakische Delegation auf Einladung der KAS Gespräche in Berlin zum zukünftigen deutschen Engagement im Lande. Diskutiert wurden zudem der Konflikt zwischen Bagdad und Erbil sowie die anstehenden Parlamentswahlen im Irak. mehr…

Nils Wörmer, Lucas Lamberty | Veranstaltungsberichte | 8. März 2018

KAS und IRIS führen zweites Iraq Leadership Fellows Training durch

Das zweite Advocacy Training für junge Iraker findet in Sulaimaniyya statt

In Kooperation mit dem Institut for Regional and International Studies der Amerikanischen Universität in Sulaimaniyya veranstaltete das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak das zweite Iraq Leadership Fellows Training für junge Akteure der irakischen Medienlandschaft, Zivilgesellschaft und Politik. mehr…

Veranstaltungsberichte | 7. März 2018

Eine neue demografische Realität: die Umgestaltung der syrischen Gesellschaft

KONFERENZ ZU DEMOGRAFISCHEN VERÄNDERUNGEN IN SYRIEN

Sieben Jahre nach Beginn des Bürgerkrieges hat sich Syrien dramatisch verändert: Städte liegen in Trümmern, über fünf Millionen Menschen flohen und mehr als sechs Millionen Syrer sind Vertriebene im eigenen Land. Dazu versuchen verschiedene Akteure, die syrische Bevölkerungsstruktur gemäß ihrer strategischen Ziele umzugestalten, um dadurch Einfluss im Land zu sichern. Am 20. Februar 2018 organisierte die KAS in Zusammenarbeit mit Maison du Futur eine Konferenz in Beirut, um diese demografischen Veränderungen zu analysieren und die möglichen Auswirkungen auf Syrien zu diskutieren. mehr…

Veranstaltungsberichte | 27. Februar 2018

Community-Berichterstattung und unabhängige Medien in Syrien

Syria Direct und KAS fördern landesweit Lokaljournalismus

Der syrische Bürgerkrieg hat ein erhebliches Ausmaß an Leid und Zerstörung über Syrien gebracht. Gleichzeitig hat sich seit 2013 auf lokaler Ebene ein in großen Teilen unabhängiger Journalismus herausgebildet. Sogenannte Bürgerjournalisten berichten heute aus allen Teilen Syriens über die Entwicklungen am Boden und tragen damit zur Bildung einer freien Medienlandschaft im Lande bei. Um die junge Medienlandschaft Syriens zu fördern, führten KAS und die NGO Syria Direct 2017 Trainings für Bürgerjournalisten in Idlib, Hama, Aleppo, Südsyrien sowie den kurdischen Landesteilen im Norden durch. mehr…

Nils Wörmer, Lucas Lamberty | 31. Januar 2018