Publikationen

Seite 6

Trainingsprogramm für junge syrische Journalisten

KAS und Syria Direct veranstalten Training in Amman

Der Zugang zu zuverlässigen Informationen ist essentiell für jede funktionierende Zivilgesellschaft, besonders in konfliktgeplagten Ländern. Die Arbeit von Journalisten in diesem Kontext ist ebenso schwierig wie wichtig, und sich bei der Berichterstattung in Konfliktgebieten an die Prinzipien guten Journalismus‘ zu halten, ist eine große Herausforderung. Von September bis November 2016 veranstalteten das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak und Syria Direct einen Workshop für zwölf syrische Journalisten im Alter von 21 bis 26 Jahren in Amman, um sie in den Grundlagen des Journalismus‘ auszubilden. mehr…

Nils Wörmer, Lucas Lamberty | 8. Dezember 2016

Schutz der Religions- und Glaubensfreiheit im Irak

KAS UND MASARAT FÜHREN WORKSHOPS IN BAGDAD, BASRA UND SULAIMANIYYA DURCH

Mit seinem Mosaik aus mehr als 18 religiösen und ethnischen Minderheiten ist der Irak im Nahen Osten einzigartig. Dennoch genießen viele dieser Minderheiten keine oder kaum eigene Rechte; einige sind in der Ausübung ihrer Rituale und Traditionen eingeschränkt. Im November 2016 veranstalteten das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak und die Partnerorganisation Masarat eine Reihe von Workshops in Bagdad, Basra und Sulaimaniyya mit dem Ziel, einen Gesetzesentwurf zu Religions- und Glaubensfreiheit im Irak durchzusetzen. mehr…

1. Dezember 2016

Hisbollahs Beteiligung am syrischen Bürgerkrieg

KAS und MdF veröffentlichen Policy Paper zu den Auswirkungen der Beteiligung auf die Organisation

Hisbollah unterstützt das syrische Regime zurzeit mit bis zu 10.000 Kämpfern, und hat sich zu einem zentralen regionalen Akteur entwickelt. Bilal Saab vom Atlantic Council argumentiert in seinem Gastbeitrag, der im November 2016 von KAS und Maison du Futur veröffentlicht wurde, dass sich Hisbollah in einer Identitätskrise befindet. Obwohl die Intervention in Syrien der Gruppe militärisches Training und neue taktische Fähigkeiten eingebracht hat, finden sich zahlreiche Nachteile wie der Verlust an Unterstützung sowohl seitens der sunnitischen Araber als auch innerhalb der Schiiten des Libanon. mehr…

Nils Wörmer, Lucas Lamberty | 30. November 2016

Zugang zur Justiz für Frauen im Irak

KAS UND Democratic House Organisation VERANSTALTEN WORKSHOPS IN BAGDAD UND KeRBeLA

Die irakische Gesellschaft, und mit ihr das Verwaltungs- und Justizsystem, sind noch immer vornehmlich von Männern dominiert. Deshalb stehen gefährdete und marginalisierte Frauen oft vor Schwierigkeiten, wenn sie versuchen, Zugang zur Justiz zu gewinnen und sich im Verwaltungssystem zurechtzufinden. Im September und Oktober 2016 veranstalteten KAS und die Democratic House Organization daher eine Reihe von Workshops in Bagdad und Kerbela, um Frauen bezüglich ihrer Rechte und ihrem Zugang zur Justiz zu trainieren. mehr…

27. November 2016

Integration syrischer Flüchtlinge in der Türkei

KAS und HKU veranstalten Workshops für syrische Flüchtlinge in Gaziantep

Viele Hindernisse für die Integration von Flüchtlingen werden oft durch fehlende Informationen über die Funktionsweisen der Aufnahmegesellschaft und ihrer Regierung hervorgerufen, häufig verstärkt durch Misstrauen gegenüber Vertretern derselben. Ein vom KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak finanziertes und von der Hasan Kalyoncu-Universität in Gaziantep durchgeführtes Projekt von Juni bis Oktober 2016 zielte darauf ab, diesem Problem entgegenzuwirken und zur Integration der syrischen Flüchtlingsgemeinde in die sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und rechtlichen Strukturen der Türkei beizutragen. mehr…

24. November 2016