Publikationen

Seite 8

Die "Neo-osmanische Realpolitik" der Türkei in Syrien

KAS/al-Nahrain Policy Paper zur türkischen Rolle in Syrien

Die Türkei war von Anfang an einer der wichtigsten externen Akteure im syrischen Bürgerkrieg. Nachdem Ankara zunächst einen Regime-Wechsel in Syrien forcierte, passte die türkische Administration 2016 ihre Politik an und ist seitdem in erster Linie auf den Konflikt mit den syrischen Kurden fokussiert. In einem Gastbeitrag für das KAS-Auslandsbüro und das al-Nahrain Center for Strategic Studies argumentiert Tim Manhoff, dass dieser Politikwechsel einen Wandel hin zu einer neuen "Neo-osmanischen Realpolitik" in Syrien darstellt. mehr…

3. Dezember 2017

Deutsche Stabilisierungsbemühungen im Nahen Osten – eine Bestandsaufnahme

Konferenz zu den Herausforderungen und Chancen deutscher Nahostpolitik

Nach dem Verlust von Rakka und Mossul steht der Islamische Staat (IS) in Syrien und Irak kurz vor einer militärischen Niederlage. Doch auch nach der territorialen Zerschlagung des Kalifats warten gewaltige Aufgaben in der Region, in der sich nach wie vor mehr als 15 Millionen Menschen auf der Flucht befinden. Vor diesem Hintergrund veranstaltete das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak vom 12. bis zum 15. November eine hochrangig besetzte Konferenz im italienischen Cadenabbia, um über Herausforderungen und Chancen deutscher Stabilisierungsbemühungen in der Region zu diskutieren. mehr…

Veranstaltungsberichte | 16. November 2017

KAS und IRIS starten das Iraq Leadership Fellows Programm

Auftaktveranstaltung und Training für junge irakische Aktivisten in Beirut

Gemeinsam mit dem Institute for Regional and International Studies der Amerikanischen Universität in Sulaimaniyya hat das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak ein Förderprogramm für junge irakische Führungskräfte aus Politik, Medien und Zivilgesellschaft ins Leben gerufen. Im Rahmen des Programms erhalten die Teilnehmer jedes Jahrgangs dreimal jährlich ein Training im Bereich Führungsfähigkeiten, demokratische Partizipation und politische Verantwortung. Die Auftaktveranstaltung mit den 22 Fellows des ersten Jahrgangs aus allen Teilen des Irak fand vom 24. bis zum 25. Oktober in Beirut statt. mehr…

Veranstaltungsberichte | 14. November 2017

Wirtschaftliche Rehabilitierung und Ernährungssicherheit in Post-IS Irak

KAS und IRIS veröffentlichen Studie zur Zukunft des Irak nach dem IS

Der Krieg gegen den Islamischen Staat (IS) im Irak hat im Land massive Ernährungsunsicherheit hervorgerufen und die Lebensmittelinfrastruktur, hauptsächlich durch die Zerstörung von Gebäuden und Vermögen zerstört. Sarah Mathieu-Comtois verfasste in Zusammenarbeit mit dem Institute of Regional and International Studies (IRIS) der American University of Sulaimaniyya und dem Auslandsbüro Syrien/Irak einen Bericht, welcher die aktuelle Situation im Post-IS Irak beschreibt und Möglichkeiten zur wirtschaftlichen Rehabilitierung und Schaffung von Ernährungssicherheit in der Region anbietet. mehr…

1. November 2017

Sozialer Zusammenhalt syrischer und libanesischer Jugendlicher

Ad 4 Peace und KAS Workshop zu Demokratie und Menschenrechten

Der syrische Konflikt und die resultierende Flüchtlingskrise haben spürbare Spannungen zwischen Flüchtlingen und Einwohnern der Aufnahmeländer erzeugt. Besonders der Libanon, der rund 1,5 Millionen syrische Flüchtlinge aufgenommen hat, fühlt sich gerade finanziell stark belastet. Um in Zeiten ansteigender Spannungen proaktiv den Zusammenhalt zwischen der libanesischen Gesellschaft und den syrischen Flüchtlinge zu fördern, veranstaltete die libanesische NGO Ad 4 Peace mit Unterstützung der KAS im September und Oktober Workshops zu politischer Partizipation für Jugendliche. mehr…

Veranstaltungsberichte | 31. Oktober 2017