Publikationen

Seite 2

„Wir suchen echte Partner für die Zukunft“

Wie Iraks Privatbanken sich für den Wiederaufbau engagieren, und welche Hilfe sie dazu benötigen

Knapp drei Jahre dauerte die Herrschaft der Terrormiliz „Islamischer Staat“ in den Großstädten in Iraks Norden. Während zuletzt irakische Truppen die Dschihadisten aus der Millionenstadt Mossul vertrieben, sind noch ein paar Städte unter der Kontrolle der Islamisten. Gleichzeitig beginnt der Wiederaufbau, und der wird Milliarden kosten. Doch nicht nur die internationale Staatengemeinschaft hilft, auch der irakische Privatsektor engagiert sich umfangreich. mehr…

Veranstaltungsberichte | 11. September 2017

Die geostrategische Bedeutung von Süd-Syrien

KAS und MdF veröffentlichen Policy Paper über Konfliktszenarien in der Region

Der Süden Syriens bekommt weniger mediale und politische Aufmerksamkeit als der Rest des kriegsgebeutelten Landes - dabei ist er von herausragender strategischer Bedeutung. Frederic Hof und Faysal Itani vom Atlantic Council schlüsseln in ihrem Policy Paper für die KAS und Maison du Futur die Relevanz des Südens für die am Krieg beteiligten Akteure auf. Die beiden Autoren vergleichen drei mögliche Zukunftsszenarien für die Region und argumentieren, dass eine zunehmende Dominanz des Iran an den Grenzen zu Jordanien und Israel die wahrscheinlichste Alternative darstellt. mehr…

7. September 2017

KAS fördert Aufbau einer unabhängigen Medienlandschaft in Syrien

Auslandsbüro Syrien/Irak und Syria Direct gründen Nachrichtenplattform

Im Pressefreiheits-Ranking von Reporter ohne Grenzen belegt Syrien Platz 177 von 180. Um den Aufbau einer freien Medienlandschaft im Land zu fördern, unterstützte das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak in der ersten Jahreshälfte 2017 die NGO Syria Direct bei der Gründung der Nachrichtenplattform Syrian Voice. Auf der Webseite, die bei Facebook mittlerweile mehr als 20.000 Follower hat, berichten zehn syrische Journalisten täglich aus allen Landesteilen über die Auswirkungen des Krieges. Das Folgeprojekt mit Syria Direct dreht sich seit Mitte August um Bürgerjournalismus in Südsyrien. mehr…

Nils Wörmer, Lucas Lamberty | Veranstaltungsberichte | 5. September 2017

Erhalt der einzigartigen Kultur und Identität Syriens

KAS und Sharq setzen Dokumentations-Projekt fort und launchen Webseite

Seit über sechs Jahren befindet sich Syrien in einem blutigen Bürgerkrieg, der die syrische Gesellschaft entlang ethnisch-religiöser Trennlinien gespalten hat. Das KAS-Auslandsbüro Syrien/Irak unterstützt die NGO Sharq bei der Dokumentation des Lebens in Syrien vor dem Bürgerkrieg, um damit einen Beitrag zur Erhaltung der multi-ethnischen und –religiösen Identität der syrischen Gesellschaft zu leisten. Am 4. Juli startete hierzu eine multimediale Webseite, auf der 90 syrische Flüchtlinge über das friedliche Zusammenleben in Syrien vor 2011 berichten. mehr…

Veranstaltungsberichte | 10. August 2017

Stabilisierung der Provinz Ninawa nach der Befreiung vom IS

MERI, EWI und KAS veranstalten Workshop über Wiederaufbau und Aussöhnung

Am 9. Juli verkündete der irakische Premierminister Haider Al-Abadi die Befreiung Mossuls vom Islamischen Staat (IS). Durch den zu erwartenden territorialen Sieg über den IS in der gesamten Provinz Ninawa wird die Frage nach der Stabilisierung der Region dringlicher. Im Mai 2017 luden das Middle East Research Institute (MERI), das EastWest Institute (EWI) und das KAS-Auslandsbüro Syrien/ Irak irakische und kurdische Regierungsvertreter sowie Vertreter der internationalen Gemeinschaft zu einem Workshop über die Zukunft der Provinz nach Loosdrecht (NL) ein. mehr…

Veranstaltungsberichte | 4. August 2017