Über uns

Auch verfügbar in English

Willkommen bei der Konrad-Adenauer-Stiftung !

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind die Leitprinzipien der Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). Die KAS ist eine Politische Stiftung, die der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) nahesteht. Als Mitbegründer der CDU und erster deutscher Bundeskanzler verband Konrad Adenauer (1876-1967) christlich-soziale, konservative und liberale Traditionen. Sein Name steht für den demokratischen Wiederaufbau Deutschlands, die außenpolitische Verankerung in einer transatlantischen Wertegemeinschaft, die Vision der europäischen Einigung und die Orientierung an der Sozialen Marktwirtschaft. Sein geistiges Erbe ist uns weiterhin Aufgabe und Verpflichtung zugleich.

Mit unserer Europäischen und Internationalen Zusammenarbeit setzen wir uns dafür ein, dass Menschen selbstbestimmt in Freiheit und Würde leben können. Wir leisten einen werteorientierten Beitrag dazu, dass Deutschland seiner wachsenden Verantwortung in der Welt gerecht wird.

Wir wollen Menschen dazu bewegen, die Zukunft in diesem Sinne mitzugestalten. Durch weltweit knapp 80 Auslandsbüros und Projekte in über 100 Ländern leisten wir einen eigenständigen Beitrag zur Förderung von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Sozialer Marktwirtschaft. Um Frieden und Freiheit zu sichern, unterstützen wir den kontinuierlichen außen- und sicherheitspolitischen Dialog sowie den Austausch zwischen Kulturen und Religionen.

Im Zentrum steht für uns der Mensch in seiner unverwechselbaren Würde, seinen Rechten und Pflichten. Er bildet für uns den Ausgangspunkt für soziale Gerechtigkeit, freiheitliche Demokratie und nachhaltiges Wirtschaften. Indem wir Menschen zusammenbringen, die ihre gesellschaftliche Verantwortung annehmen, entwickeln wir aktive Netzwerke in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Unser politisches Wissensmanagement verbessert die Chancen, die Globalisierung sozial gerecht, ökologisch nachhaltig und wirtschaftlich effizient zu gestalten.

Partnerschaftlich arbeiten wir mit staatlichen Institutionen, Parteien, Organisationen der Bürgergesellschaft sowie ausgewählten Eliten zusammen. Durch unsere Ziele und Wertevorstellungen wollen wir insbesondere in der Entwicklungspolitik auch in Zukunft Politische Zusammenarbeit regional und global vertiefen. Zusammen mit unseren Partnern tragen wir zu einer internationalen Ordnung bei, die jedem Land eine Entwicklung in Freiheit und Eigenverantwortung ermöglicht.

Arbeitsschwerpunkte in Tansania

Hauptanliegen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tansania ist es, zum Aufbau eines funktionierenden demokratischen Staatswesens beizutragen. Dies beinhaltet die Entwicklung eines funktionierenden Mehrparteiensystems, die Stärkung der Legislative gegenüber der Exekutiven, die Förderung dezentraler Strukturen, lokaler politischer Entscheidungsfindung und rechtsstaatlicher, transparenter Verfahren. Die Sicherung freier und fairer Wahlen sowie die politische Bildungsarbeit zur Aufklärung der Bevölkerung, insbesondere von Frauen und Jugendlichen, über ihre demokratischen Rechte zählen ebenfalls dazu.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit besteht darin, die Entstehung stabiler und demokratischer Parteien der Mitte zu fördern. Politischer Partner der KAS in Tansania ist die Partei für Demokratie und Fortschritt (CHADEMA – Chama Cha Demokrasia na Maendeleo). Die derzeit größte Oppositionspartei ist Mitglied der Internationalen Demokratischen Union (IDU) und der Demokratischen Union Afrikas (DUA).

Die zentralistischen Entscheidungs- und Verwaltungsstrukturen in Tansania behindern nicht nur die Partizipation und Selbstentfaltung der Bürger auf kommunaler Ebene, sondern auch die soziale und wirtschaftliche Entwicklung vor Ort. Die KAS in Tansania unterstützt gemäß des Subsidiaritätsprinzips daher die Verlagerung von Verantwortlichkeiten und politischen Entscheidungsprozessen auf untere Ebenen und bildet kommunale Mandatsträger und Entscheidungsmacher aus.

Trotz eines beständig hohen Wirtschaftswachstums ist Tansania nach wie vor eines der ärmsten Länder der Welt (Human Development Report 2015: Rang 151 von 188). Die absolute Zahl der in Armut lebenden Menschen steigt an, die Lücke zwischen den ärmsten und reichsten Bevölkerungsanteilen klafft weiter auseinander und eine gesellschaftliche Mittelschicht entwickelt sich kaum. Eine konsistente Wirtschaftspolitik, die der gesamten Bevölkerung zugute kommt, ist nicht erkennbar. Vor diesem Hintergrund führt die KAS einen ordnungs- und wirtschaftspolitischen Dialog über die Soziale Marktwirtschaft und eine wertgeleitete Wirtschaftspolitik. Dazu gehört sowohl die Integration bislang benachteiligter Bevölkerungsteile in die Wirtschaft des Landes als auch die Integration des Landes selbst in die Ostafrikanische Gemeinschaft (EAC).

Ein weitere Arbeitsschwerpunkt ist der interreligiöse Dialog, insbesondere zur Frage der Rolle der Religionsgemeinschaften bei der Entwicklung einer von Frieden und Toleranz geprägten „multi-religiösen“ Demokratie in Tansania.

Die KAS Dar es Salaam - ein starkes Team. V.l.n.r.: Mahadi Hassan (Techn. Assistent), Richard Shaba (Programmkoordinator), John Mapunda (Sicherheit), Daniel El-Noshokaty (Leiter Auslandsbüro), Judith Mndolwa (Sekretärin), Erasto Ndeuka (Buchhalter und Projektmanager), Stefanie Brinkel (Projektmanagerin), Hamza Mohamed, Fraico Mbigili (Sicherheit).

Die KAS in Tansania - ein starkes Team!

KAS-Büro in Dar es Salaam

KAS-Büro in Dar es Salaam