Interreligiöser Dialog - Diskussion zum weiteren Vorgehen nach der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung

Auch verfügbar in English

Am 13. Juni 2017 fand ein Treffen religiöser Führungskräfte statt, um nach der offiziellen Einführung des "NATIONAL COUNCIL OF RELIGIOUS LEADERS", die mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung (MOU) besiegelt wurde, das weitere Vorgehen zu besprechen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde der deutsche Botschafter, S.E. Egon Kochanke, zum Ende seiner Amtszeit in Tansania für seine Beiträge zum interreligiösen Dialog gewürdigt. Das Treffen wurde gemeinsam vom Interreligious Council for Peace Tanzania (IRCPT) und von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Dar es Salaam organisiert.

Bild 1 von 5
Rev. Canon Thomas Godda (Executive Director des IRCPT) eröffnet die Konferenz zur Diskussion des weiteren Vorgehens nach der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung (MOU). Rechts neben ihm sitzt Sheikh Suleiman Lolila (Board Chair des IRCPT).

Rev. Canon Thomas Godda (Executive Director des IRCPT) eröffnet die Konferenz zur Diskussion des weiteren Vorgehens nach der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung (MOU). Rechts neben ihm sitzt Sheikh Suleiman Lolila (Board Chair des IRCPT).

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Tansania, 16. Juni 2017

Kontakt

Daniel El-Noshokaty

Leitung des Auslandsbüros in Tansania

Daniel El-Noshokaty
Tel. +255 22 2153174
Fax +255 22 2151990