Freya Klier

Bild 1 von 3
070910 Freya Klier

während eines Vortrags

Biographie

1950 in Dresden geboren
1953 Kinderheim, im Zusammenhang mit der Verhaftung des Vaters
1968 Abitur (gleichzeitig Facharbeiterbrief als Maschinenbauzeichner);
Republikfluchtversuch (Urteil:16 Monate Haft); vorzeitige Entlassung, danach Arbeit als Postangestellte,Kellnerin, Disponentin im Dresdner Puppenspieltheater
1970 bis 1975 Schauspielstudium an der Theaterhochschule Leipzig und im Staatstheater Dresden
1975 Schauspielerin am Theater Senftenberg
1978 bis 1982 Regiestudium am Institut für Schauspielregie Berlin; während dieser Zeit Inszenierungen in Halle (Arrabal), Bautzen (Dürrenmatt), Berlin (Sternberg; Synge)
1980 Mitbegründerin der DDR-Friedensbewegung
1982 Regisseurin am Theater Schwedt (Shakespeare; Molière; Majakowski; Plenzdorf)
1984 DDR-Regiepreis für Uraufführung von Plenzdorfs "Legende vom Glück ohne Ende"; Freischaffende Regisseurin: 1984 - Deutsches Theater Berlin (Fugard) 1985 - Schauspielschule Berlin (Wischnewski); danach Berufsverbot
1985 Gemeinsame Auftritte mit Stephan Krawczyk in evangelischen Kirchen der DDR (eigene Stücke; Brecht), erste Prosaarbeiten
1986 Beginn der Arbeit an einem Buch über "Jugend und Erziehungswesen in der DDR"; zunehmende Verfolgung durch staatliche Stellen
1988 Verhaftung, Beschlagnahme der Manuskripte und unfreiwillige Ausbürgerung - seitdem als freischaffende Autorin und Dokumentarfilmerin in West-Berlin lebend
1991 "Schwarzer Rotgold" - Theaterstück, Uraufführung Ost-Berlin
1993 Lesereisen in Schweden und Finnland
1995 Gründungsmitglied des "Bürgerbüro Berlin"; Verdienstorden des Landes Berlin
1996 Lesereise USA
1997 Mitbegründerin der Initiative "Schul - Speisung";
2001 Mitinitiatorin des Symposiums "Blinde Flecken der Geschichte" in Berlin - zahlreiche Bücher, Essays und Dokumentarfilme (siehe: "Arbeiten")
2003 bis 2005 Verstärkte Vortragstätigkeit und Projekttage zur deutschen Geschichte in Schulen (Ost und West).

Abbildung
Mitglied des P.E.N. Zentrum Deutschsprachiger Autoren im Ausland
2005 Entwicklung eines Spielfilm-Drehbuchs
2006 Lesungen/Vorträge/ Filmvorführungen in Deutschland und Ungarn
2007 Sächsische Verfassungsmedaille für besonderes demokratisches Engagement in Schulen, in Literatur und Kunst
2009 wird Freya Klier die Auszeichnung " Botschafter für Demokratie und Toleranz" verliehen

  • " Writers-in-Prison "-Beauftragte des "P.E.N. Zentrum deutschsprachiger Autoren im Ausland" -
  • Lesungen/Vorträge/Filmvorführungen in Deutschland, Litauen, Lettland und Luxemburg
  • Preisträgerin: "einheitspreis 2009"
  • "Die in Dresden geborene Bürgerrechtlerin Freya Klier wurde aufgrund ihres langjährigen Engagements bei der Aufklärung über die DDR von der Auswahljury *als Sonderpreisträgerin gewählt."
  • 2010 Konzertlesungen mit Stephan Krawczyk in Berlin, Helmstedt, Marienborn und Brüssel
  • Vorträge, Filmvorführungen, Lesungen und Schülerbegegnungen in allen Teilen Deutschlands, in Dublin, London, Riga, Tartu und Tallinn, Podiumsdiskussion über ´Résistance´ in Paris
  • Rundfunk-Essay zum 20.Jahrestag der deutschen Einheit
Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

Freya Klier zur Jugend und der Idee des Projektes, wodurch Geschichte greifbar und lebhaft den Schülern vermittelt werden soll.