Demokratie-Kongress 2012

Partei 2.0 – Kommunikation, Parteien und digitale Gesellschaft

Politik und Demokratie sind im 21. Jahrhundert in einem rasanten Wandel begriffen, der Risiken und Chancen zugleich birgt. Welchen Mehrwert haben neue Medien und soziale Netzwerke für die politische Mobilisierung der Bürger? Kann man der oft behaupteten "Politikverdrossenheit" mit neuen Formen des politischen Dialogs wie Twitter und Facebook entgegenwirken? Bietet sich hier etwa auch die Chance zur Erreichung und Einbindung neuer Wählerschichten? Und schließlich, wo liegen die Grenzen und Gefahren des digitalen Zeitalters für eine bürgerlich-konservative Politik?



Folgende Themen wurden auf dem Demokratie-Kongress 2012 diskutiert

  • Chancen und Risiken der digitalen Gesellschaft für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Internet und Politik. Die Modernisierung der Demokratie durch die elektronischen Medien
  • Datenschutz und Persönlichkeitsrechte - Das Internet im Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit
  • Politische Kommunikation zwischen High Tech und High Touch



Politiker über Facebook




Abbildung








Ansprechpartner

Maja Eib

Landesbeauftragte für Thüringen und Leiterin des Politischen Bildungsforums Thüringen

Maja Eib
Tel. +49 361 65491-0
Fax +49 361 65491-11

Heike Abendroth

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Heike Abendroth
Tel. +49 361 65491-0
Fax +49 361 65491-11