Besuch von hochrangigen Politikern der KDU-CSL in Berlin

Auch verfügbar in Česky

Eine hochrangige Delegation der christdemokratischen KDU-CSL aus der Tschechischen Republik hat sich auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zu dreitägigen politischen Gesprächen in Berlin aufgehalten.

Delegation der christdemokratischen KDU-CSL aus der Tschechischen Republik

Die tschechischen Christdemokraten mit Vizepremierminister Pavel Belobradek (Mitte) in der CDU-Parteizentrale in Berlin.

Angeführt wurden die Parlamentarier vom tschechischen Vizepremierminister und Parteivorsitzenden der KDU-CSL, Pavel Belobradek. In einer Zeit voller Krisenentwicklungen und neuer Bedrohungen in Europa lag der Fokus des intensiven Gesprächsprogramms auf einer breiten Palette von Themen: Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik, Innere Sicherheit, Migration und Flüchtlinge, Wirtschaft und Innovation, Parteibeziehungen und Wahlkampf. Die Gesprächstermine im Bundeskanzleramt, dem Bundesinnenministerium, dem Deutschen Bundestag sowie in der CDU-Parteizentrale wurden begleitet vom Leiter des KAS-Auslandsbüros Prag, Matthias Barner, sowie der Projektmanagerin Alena Resl.

Die christdemokratische KDU-CSL steht aufgrund der innenpolitischen Entwicklung vor großen Herausforderungen. Auch in Tschechien finden in diesem Herbst Parlamentswahlen statt. Zwischen Deutschland und Tschechien haben sich in den vergangenen Jahren auf der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, kulturellen, politischen und auch administrativen Ebene enge und freundschaftliche Beziehungen entwickelt. “Deutsche und Tschechen sind längst zu guten Nachbarn und engen Freunden geworden”, erklärte kürzlich Bundeskanzlerin Angela Merkel anlässlich des 20. Jahrestages der Deutsch-Tschechischen Erklärung aus dem Jahre 1997. Die Erklärung legte eine neue und freundschaftliche Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt mit ihrer Projektarbeit die weitere Intensivierung der bilateralen Beziehungen vor allem im Bereich der Zusammenarbeit der politischen Parteien und des europäischen Dialogs.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Tschechische Republik, 21. Februar 2017