Tunesien und die erste islamistisch geführte Regierung in Nordafrika

Für den Wahlsieg von Ennahdha kann neben der Authentizität auch der von vielen Tunesiern ersehnte klare Bruch mit der Vergangenheit als ursächlich angeführt werden, der glaubwürdig nur den Islamisten zugetraut wurde. Eine vieldiskutierte Frage ist: Wie moderat, also wie demokratiefähig ist die islamistische Ennahdha? Verbunden damit ist die Frage, ob sie die Salafisten kontrollieren kann – oder will.

Autor

Klaus D. Loetzer

Serie

Auslandsinformationen

erschienen

Berlin, 15. März 2012