Nachrichten

Seite 2

5. September 2017

KLIMAFINANZIERUNG UND WIE SICH DER PRIVATE SEKTOR IN UGANDA DIESE ZU NUTZEN MACHEN KANN

KAS hat, zusammen mit ihrem Partner ACTADE, eine Studie in Auftrag gegeben, die erläutern will, was Klimafinanzierung ist und wie der private Sektor, insbesondere kleine bis mittelgroße Unternehmen, in die Finanzierung einsteigen kann, um Klimaaktionen auf lokaler und nationaler Ebene umzusetzen. mehr…

4. September 2017

IST EIN NATIONALER DIALOG DIE ANTWORT AUF SÜDSUDANS SUCHE NACH FRIEDEN?

Am 30. August 2017 haben KAS und ihr Partner UNIFOG einen öffentlichen Dialog über den Südsudanesischen Nationaldialogs an der Makerere University in Kampala veranstaltet. mehr…

29. August 2017

MEHRPARTEIENSYSTEM IN UGANDA

Trotz der Wiedereinführung des Mehrparteiensystems vor über einem Jahrzehnt, überwiegen die Mängel in der Ausführung der Demokratie in Uganda. Um Wissen über die Funktionen einer Demokratie in einem Mehrparteiensystem zu verbreiten, hat DNG zusammen mit der KAS Workshops für Mitglieder der Stadträte im ganzen Land organisiert. mehr…

22. August 2017

DIALOG ZWISCHEN GENERATIONEN

Die Beteiligung der Jugendlichen , insbesondere die der weiblichen Jugendlichen, ist ausschlaggebend für die Lebenserhaltung der ugandischen Gesellschaft. Während institutionelle Regelungen für die politische Beteiligung der Jugendlichen existieren, überwiegen jedoch immer noch Probleme der Unterrepräsentation, Arbeitslosigkeit, Ausbeutung und unzureichenden Bildung. mehr…

22. August 2017

EIN RÜCKBLICK AUF OST-AFRIKAS FLÜCHTLINGSMANAGEMENT

Die Konflikte Ost-Afrikas belasten nicht nur die in die Gewalt verstrickten Länder, sondern auch ihre Nachbarstaaten, die den Zustrom von Flüchtlingen handhaben müssen. Das Fehlen von gemeinsamen Rahmenbedingungen im Flüchtlingsmanagement der East African Community (EAC) führt zu großen politischen Problemen. mehr…

15. August 2017

BERICHTS-VERÖFFENTLICHUNG: UGANDAS FLÜCHTLINGSMANAGEMENT IM RAHMEN DER POLITISCHEN BEDINGUNGEN DER EAC

Ost-Afrika stellt einen Brennpunkt der Zwangsmigration in der heute noch komplexeren und dynamischeren Zeit der Flüchtlingskrise dar. Eine einzigartige Fallstudie erforscht Ugandas Flüchtlingsmanagement sowie den ost-afrikanischen Flüchtlingskontext und sein Management. mehr…

9. August 2017

DER 2017 #UGANDASOCIALMEDIA KONFERENZBERICHT

Im Juni 2017 hielt das Länderbüro der Konrad Adenauer Stiftung (KAS) in Uganda die dritte Sitzung der jährlichen Uganda Social Media Conference, um eine Plattform für die Vertiefung und Erweiterung von Diskussionen über Herausforderungen zu schaffen, die sich aus der Nutzung von sozialen Medien ergeben, aber auch um neue Perspektiven zu erforschen. mehr…

9. August 2017

POLITISCHE BILDUNGSWORKSHOPS IN 10 BEZIRKEN VON UGANDA

Politische Bildung ist nach wie vor ein wichtiges Thema, das in der ugandischen Politik oft vernachlässigt wird, trotz der großen Bedeutung einer informierten und engagierten Bevölkerung für das Überleben einer Demokratie. Gemeinsam mit KAS hält GAIN Uganda derzeit mehrere Workshops zur politischen Bildung von Gemeinden. mehr…mehr…

26. Juli 2017

DENKEN WIR DIE BETEILIGUNG DER JUGEND IN UGANDA NEU

Die Jugend in Uganda stellt die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung dar, sieht sich aber einer ganzen Reihe von Problemen gegenüber. Wie können diese Probleme behoben werden? Diese Frage stand bei der vierten jährlichen Jugendkonferenz, gemeinsam organisiert mit UNIFOG, auf der Tagesordnung. mehr…

20. Juli 2017

LéO AFRICA FORUM FORDERT PROBLEMORIENTIERTE UND INKLUSIVE INNOVATIONEN

Ein inklusives Innovationsmodell, das arbeitsintensiv ist und nicht nur verbindet, sondern auch schnell und einfach Menschen und Gemeinden den Zugang zu grundlegenden Gütern und Dienstleistungen ermöglicht, war das übergreifende Thema beim 2017 LéO Africa Wirtschaftsforum, das am 7. Juli im Kampala Serena Konferenzzentrum stattfand. mehr…