Nachrichten

Seite 4

14. Februar 2018

EINE NEUE GENERATION HOCH-QUALIFIZIERTER JOURNALISTEN IN UGANDA

Zusammen mit MCI und der DW Akademie hat KAS in diesem Jahr das Next-Gen Journalist Fellowship Programm entwickelt, das am 08. – 12. Februar in die erste Runde ging. Erfahrene Journalisten boten ein facettenreiches Training in Radio-, Online-, Print-, und Fernsehjournalismus für die Fellows an. mehr…

13. Februar 2018

ZUGANG ZU ZEITGEMÄßER UND WICHTIGER INFORMATION IST EIN WESENTLICHER BESTANDTEIL GUTER REGIERUNGSFÜHRUNG

Das Recht auf Information ist ein fundamentales Menschenrecht, dass in zahlreichen internationalen Menschenrechtsverträgen anerkannt wurde. Am 09. Februar 2018 diskutierten wir in einem öffentlichen Dialog über den aktuellen Stand und die Zukunft des Informationsrechts in Uganda. mehr…

13. Februar 2018

FUßBALLTURNIER VERBINDET JUGENDLICHE AUS DEM SÜDSUDAN IN UGANDA

Aufgrund der verhärteten Lage im Südsudan, fand am 11. Februar ein Fußballturnier für Südsudanesische Studenten in Kampala statt, um sich der Lösung des Konfliktes auf sportlichem Weg anzunähern. mehr…

7. Februar 2018

KOMMUNIQUÉ ZUR ZWEITEN PHASE DER IGAD-SÜDSUDAN VERHANDLUNGEN

Am 1. Februar trafen sich VertreterInnen von NoSCCOU, einem Netzwerk südsudanesischer NGOs in Uganda, um eine gemeinsame Position zur zweiten Phase der IGAD Südsudan Verhandlungen zu formulieren. Ihr öffentliches Kommuniqué lässt sich hier lesen: mehr…

4. Februar 2018

ABSCHLUSS DES YOUNG AND EMERGING LEADERS PROGRAMMS: JUNGE UND TRANSFORMATIVE FÜHRUNGSPERSÖNLICHKEITEN

Das LéO Africa Institute veranstaltete in Zusammenarbeit mit der KAS das Abschlussseminar ihres Young and Emerging Leaders Project (YELP), welches 20 herausragende junge Führungspersönlichkeiten aus Uganda, Kenia und Ruanda vereint. mehr…

1. Februar 2018

DEBATTE ÜBER NEUE STRUKTUREN EINES POST-KONFLIKT SÜDSUDAN

KAS hat zusammen mit AYAN und dem Centre for Peace and Justice einen Runden Tisch mit südsudanesischen NGOs veranstaltet, um die zukünftigen Strukturen eines post-konflikt Südsudan zu diskutieren. mehr…

12. Dezember 2017

NACHHALTIGER FRIEDEN IM SÜDSUDAN: WELCHEN BEITRAG KANN DIE ZIVILGESELLSCHAFT LEISTEN?

Seit dem Ausbruch des Konfliktes im Südsudan im Jahr 2013 sind mehrere internationale Friedensverhandlungen gescheitert. Vertreter von Frauen, Jugend, religiösen Gruppen und Künstlern diskutierten, wie die südsudanesische Zivilgesellschaft zu nachhaltigem Frieden beitragen könne. mehr…

6. Dezember 2017

FRAUEN IN UGANDISCHEN MEDIEN: STETER KAMPF UM GLEICHBERECHTIGUNG

Die #WomeninMediaUG Kampagne wurde ins Leben gerufen, um weibliche Stimmen in den Medien zu verstärken und Geschlechtergleichheit zu fördern. Fortschritte zeichnen sich nur langsam ab. Die letzte Veranstaltung 2017 zog daher eine Bilanz der bisher erzielten Fortschritte sowie der weiterhin bestehenden Hürden. mehr…

29. November 2017

JUNGE MENSCHEN DISKUTIEREN WEGE DER POLITISCHEN PARTIZIPATION IN UGANDA

Bei einem Runden Tisch, welcher zusammen mit dem University Forum on Governance (UNIFOG) veranstaltet wurde, diskutierten junge Menschen die Notwendigkeit, sich auch außerhalb politischer Parteien politisch zu engagieren. mehr…

23. November 2017

FLÜCHTLINGE: SOZIALE LAST ODER WIRTSCHAFTLICHE CHANCE?

Uganda bietet Flüchtlingen eine „offene Tür“ und ist damit das drittgrößte Aufnahmeland weltweit. Die Implikationen dieser liberalen Flüchtlingspolitik und der der Einfluss von Flüchtlingen in Uganda war im Mittelpunkt des öffentlichen Dialogs #OpenDoorsUG. mehr…