Expert_Innen sind sich einig: Soziale Medien können herkömmliche Medien nicht ersetzen

festliche Veröffentlichung des Reality Check zum Thema soziale Medien und Neujahrsempfang

Auch verfügbar in English

Am 22. Januar 2016 lud die KAS Uganda und Südsudan ihre Partner und Freunde zu einer festlichen Veröffentlichung der achten Ausgabe der erfolgreichen Publikationsreihe Reality Check ein. Das Sammelwerk befasst sich mit den Asuwirkungen sozialer Medien auf politische Kommunikation und zivilgesellschaftliches Engagement. Gleichzeitig war die Veranstaltung auch der Neujahrsempfang der KAS und bot eine Plattform zum Netzwerken und für angeregte Unterhaltungen.

Bild 1 von 10
The conversation on social media and political communication...

Die Unterhaltung zum Thema soziale Medien und politische Kommunikation...

In einer Unterhaltung zwischen Maurice Mugisha, NTV, Dr. William Tayeebwa, Leiter der School of Journalism and Mass Communication, Makerere University, Ruth Aine, bekannte Bloggering und Online-Aktivistin, und Julius Mucunguzi, Communications Advisor beim Office of the Prime Minister, stellte sich heraus, dass soziale Medien ein wichtiges und hilfreiches Werkzeug für Politiker_Innen, Aktivist_Innen, und Journalist_Innen sein können. Trotzdem habe auch der herkömmliche Journalismus, und im Besonderen der damit einhergehende Professionalismus und Arbeitsethos seine Daseinsberechtigung. Eine Forderung der Expert_Innen war, dass das Verständnis sozialer Medien, ihrer Grenzen, und des Umgangs damit innerhalb der ugandischen Bevölkerung gestärkt würde.

Die Unterhaltung griff zahlreiche Theme, die der Reality Check ausführlich behandelt und analysiert, auf. Die vollständige Publikation kann hier eingesehen werden.

Sowohl die Veröffentlichung als auch der Neujahrsempfang waren sehr erfolgreich und die anwesenden Vertreter_Innen von Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Medien empfanden die Diskussionen und die Möglichkeit, sich in einem informellen Rahmen auszutauschen als sehr bereichernd. Die KAS möchte sich bei allen bedanken, die da waren und die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben.