Youth 4 Policy (Y4P) - Abend Networking-Treffen

Nutzung von Medien für effektive politische Kommunikation

Auch verfügbar in English

Die Fellows der Youth 4 Policy (Y4P) Initiative trafen am Freitag, den 27. Juli, zwei herausragende Experten in ihren jeweiligen Bereichen. Mit Prof. Dr. Maggie Kigozi, ehemalige Direktorin der Uganda Investment Authority (UIA) und Charles Mwangushya, erfahrener Journalist der Nation Media Group (NMG), diskutierten die Y4P-Fellows Möglichkeiten, wie sie öffentliche Unterstützung für ihre politischen Vorschläge erhalten.

Bild 1 von 2
Group

Yusuf Kiranda, Direktor des Zentrums für Entwicklungsalternativen (CDA), präsentierte das Y4P-Programm und stellte die Gäste dem Publikum vor.

Prof. Maggie Kigozi hob, basierend auf ihrer Erfahrung im privaten und öffentlichen Sektor, die größten Herausforderungen für Uganda im Policy Cicle hervor. Die Verteilung und der Verkauf von Land sowie die Bereitstellung von Infrastruktur sind laut ihr immer noch Punkte, die die Investitionen des Privatsektors beeinträchtigen. Weiterhin bieten bisherige Steuerregelung und Rechtssprechungspraktiken Verbesserungsansätze. Anschließend berichtete sie von ihren Erfahrungen bei der UIA, bei der sie in- und ausländische Investoren anlockte und letztere von 200 Millionen Dollar im Jahr 2000 auf 845 Millionen Dollar im Jahr 2010 steigern konnte.

Nach ihrem aufschlussreichen Vortrag fand eine intensive Diskussion zum Thema Investitionsförderung statt, die sich während des Networking-Cocktails fortsetzte.

Bevor aber der informelle Networking-Teil des Abends erreicht wurde, sprach Charles Mwangushya darüber, welche Möglichkeiten die Y4P-Fellows haben, die Aufmerksamkeit der Medien für ihre politische Kommunikation zu nutzen. Er erwähnte den Unterschied zwischen traditionellen und sozialen Medien, wie man die Nutzung der beiden ausbalanciert und wie wichtig es ist, ein bestimmtes Publikum anzusprechen. Er merkte an, dass viele wichtige politische Fragen niemals in den Medien ankommen, weil es an Ausgewogenheit zwischen dem, was relevant ist, und den Prioritäten der zuständigen Stellen mangelt.

Die Vernetzung ging anschließend bei Getränke und Häppchen bis spät in die Nacht.

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Uganda, 2. August 2018

Charles
Prof