Veranstaltungsberichte

Seite 4

DIE SÜDSUDANESICHE FLÜCHTLINGSKRISE UND DEREN FOLGEN

Der Südsudan steht an der Schwelle zu einer internationalen humanitären Krise. Die Gewalt, die im Juli 2016 aufflammte, hat eine Lawine von gewalttätigen Auseinandersetzungen ausgelöst und das ausgerechnet in der Woche des fünfjährigen Bestehens des jüngsten Staates der Erde. Ein Ende ist nicht in Sicht. Das Land wurde zu einer Brutzelle sich bekriegender Gruppen, die sich verschiedener Ethnien bekämpfen.des gewalttätigen Konflikts scheint nicht erwünscht. mehr…

19. Juni 2017

LOKALE FUNKTIONSTRÄGER IN EINEM MEHRPARTEIENSYSTEM

Ein Mehrparteiensystem, wie es das ugandische ist, bedarf der Bereitschaft zur Zusammenarbeit, von allen Beteiligten, auf jeder Ebene. Der DNG-Workshop, für berufene und gewählte Funktionsträger der Distrikteben in Kapchorwa am 31. Mai und 1.Juni, vermittelte diese wichtige Regel an die Anwesenden Funktionsträger aus den Regionen Kapchorwa, Kween und Bukwo. mehr…

13. Juni 2017

POLITISCHE BILDUNG - KAS UND REGIERUNG FEIERN PARTNERSCHAFT

Mit einer großen Party im Garten des KAS-Uganda-Büros wurde am 26.Mai.2017 das DEMOCRACY WORKBOOK für politische Bildung feierlich veröffentlicht. Die zweite Auflage des Arbeitsbuches ist eine gemeinschaftliche Veröffentlichung von GAIN, KAS und dem Ministerium für Information, Kommunikation, Technologie und nationale Bildung. mehr…

6. Juni 2017

BILDUNG, UNTERNEHMENSGRÜNDUNG UND BESCHÄFTIGUNG IN UGANDA

In Folge der Veröffentlichung der neunten Ausgabe des „Reality Check Reports“, der sich thematisch mit den Themen Beschäftigung, Unternehmertum und Bildung in Uganda auseinandersetzt, fand eine dreitägige, analytisch geprägte Konferenz statt. Im Fokus dieser Zusammenkunft stand die Diskussion über Jungendarbeitslosigkeit. mehr…

22. Mai 2017

CSO's repräsentieren Gesellschaft in der Aushandlung eines Gesellschaftsvertrags

In Uganda gibt es jede Menge Herausforderungen für die Jugend und mindestens genauso viele Akteure, die versuchen etwas dagegen zu unternehmen. Aber trotz all dieser Bemühungen werden die Interessen der jungen Bevölkerungsschicht Ugandas in der Politik nicht ausreichend behandelt. Das Risiko von Duplikation, niedriger Nachhaltigkeit und Fehlschlagen der Maßnahmen ist deshalb groß. mehr…

16. Mai 2017


Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.