Teilnehmer der MCC Sommerschule in Budapest informieren sich über die Konrad-Adenauer-Stiftung

Auch verfügbar in Magyar

Vom 13.-23. August 2018 organisiert das Mathias Corvinus Collegium (MCC) eine internationale Sommerschule in Budapest.

Bild 1 von 2
Die Teilnehmenden der MCC Sommerschule zu Besuch bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Budapest.

Die Teilnehmenden der MCC Sommerschule zu Besuch bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in Budapest.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) unterstützte diese Bildungsmaßnahme und lud die rund 40 Teilnehmer in ihr Auslandsbüro in Budapest ein. Frank Spengler, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der KAS, begrüßte die Studierenden aus den verschiedenen Ländern und informierte über die Ziele und die Arbeit einer politischen Stiftung vor Ort. Auf Einladung der KAS wurde der Gedankenaustausch bei einem gemeinsamen Mittagessen fortgeführt.

Das Programm der Sommerschule beinhaltet neben den Phasen des selbstständigen Arbeitens der Teilnehmer auch Vorträge von Experten und Wissenschaftlern von Universitäten zu Themen wie digitale Veränderungen in der heutigen Zeit.

Autor

Jasmin von Lübken

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Ungarn, 16. August 2018