Publikationen

Seite 10

„Die Kanzlermaschine“. Wie die CDU funktioniert.

Buchvorstellung des Dialog Campus und der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Historiker und Journalisten Volker Resing

Der Verlag Dialog Campus präsentierte am 17. November 2016 an der Nationalen Universität für den Öffentlichen Dienst mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung das Buch von Volker Resing: „Die Kanzlermaschine. Wie die CDU funktioniert“. mehr…

Patrick Sülzen | Veranstaltungsberichte | 22. November 2016

Deutsch-ungarischer Dialog über Wirtschaft und Energie

Diskussionsforum der Konrad-Adenauer Stiftung und der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn

Am 15. November 2016 luden die Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn und die Konrad-Adenauer-Stiftung mit Unterstützung des Deutschen Wirtschaftsclubs zu einer Diskussionsveranstaltung über wirtschafts- und energiepolitische Themen im Kontext der deutsch-ungarischen Beziehungen ein. Die Veranstaltung fand im Marriott Hotel Budapest statt. mehr…

Veranstaltungsberichte | 21. November 2016

SUSCO Budapest 2016 – Water and the City

Am 16. November 2016 organisierte das Antall József Wissenszentrums und die Konrad-Adenauer-Stiftung mit Unterstützung des Business Council for Sustainable Development Hungary eine Fachkonferenz zum Thema nachhaltige Wasserverwaltung im Akvárium Klub Budapest. mehr…

Veranstaltungsberichte | 20. November 2016

Die Flüchtlingskrise - ein ökonomisches Zwischenfazit

Die Andrássy Universität Budapest und die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstalteten am 10. November eine Vortragsveranstaltung zum Thema „Die Flüchtlingskrise nach einem Jahr - ein (ökonomisches) Zwischenfazit.“ mit Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Knorr. mehr…

Virgil Zólyom | Veranstaltungsberichte | 11. November 2016

Europäische Integration unter Stress

Am 2. November lud die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der Andrássy Universität Budapest (AUB) zu einem Vortrag über aktuelle Probleme der europäischen Integration ein. Vor rund 80 Zuhörern legte der Referent Prof. Dr. Frank Schimmelfennig dar, weshalb aus seiner Sicht die tiefere Integration in Europa stagniere. Er konzentrierte sich hierfür im besonderen Maße auf den Vergleich von Euro- und Flüchtlingskrise und auf die Erörterung der Frage, warum auf die Eurokrise eine vertiefte Integration, auf die Flüchtlingskrise jedoch Symptome einer Desintegration gefolgt seien. mehr…

Veranstaltungsberichte | 4. November 2016