Publikationen

Seite 10

Herausforderung Migration und transatlantische Implikationen

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses Dr. Norbert Röttgen MdB skizziert die Herausforderungen

Die Flüchtlingskrise in Europa und ihre vielen Auswirkungen auf verschiedene Politikfelder findet in Öffentlichkeit und Politik in den USA viel Beachtung. Das Interesse an Antworten aus der deutschen Bundespolitik ist in Washington besonders hoch. Die Konrad -Adenauer-Stiftung hatte nun mit Dr. Norbert Röttgen MdB, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag, einen hochrangigen Vertreter aus Berlin eingeladen, um vor Vertretern der US-Administration, Mitarbeitern des Kongresses, Wissenschaftlern und Politikberatern seine Sicht der Dinge darzulegen. mehr…

Elmar Sulk | Veranstaltungsberichte | 3. Mai 2016

Medienlandschaft in den USA und Deutschland: transatlantische Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Dialogprogramm der KAS für Journalistenschüler in Washington

Amerikanische Berichterstattung und Politik – was ist der große Unterschied zwischen Deutschland und den USA? In Zusammenarbeit mit der RTL-Journalistenschule hat die Konrad-Adenauer-Stiftung vom 29. März bis zum 1. April, 2016 ein Programm für deutsche Nachwuchsjournalisten in Washington organisiert. Besuche bei Think Tanks, Regierungsvertretern und Gespräche mit Reportern gaben den Jungjournalisten die Gelegenheit Antworten zu aktuellen Themen aus amerikanischer Perspektive zu sammeln. Der US-Wahlkampf und die Flüchtlingskrise in Europa standen dabei im Vordergrund. mehr…

Sabine Murphy | Veranstaltungsberichte | 29. April 2016

Donald Trump zur Außenpolitik

Reaktionen in den USA auf eine Grundsatzrede des Kandidaten

Donald Trump hat am vergangenen Dienstag die Vorwahlen in fünf weiteren US-Bundesstaaten gewonnen. Er ist nun der einzige im republikanischen Kandidatenfeld, der eine ausreichende Delegiertenzahl erreichen könnte, um auf dem Juli-Parteitag in Cleveland bereits im ersten Wahlgang nominiert zu werden. Es stehen nur noch wenige Vorwahlen aus, und letztlich könnten die Delegierten aus Kalifornien den Ausschlag geben, wenn dort am 7. Juni gewählt wird. mehr…

Dr. Lars Hänsel, Elmar Sulk | Länderberichte | 29. April 2016

„The Brussels Attacks and the Disorder of Europe“

Aktuelle US-amerikanische Perspektiven auf die EU – Fünf Herausforderungen im Mittelpunkt der Diskussion

Was sagen die Experten in den USA zu den Entwicklungen in der EU und auf der transatlantischen Ebene? Was halten sie von einem möglichen "BREXIT"? Was meinen sie in Bezug auf die Flüchtlingskrise in Europa? Welche Ideen haben sie und wie sollte sich die transatlantische Zusammenarbeit in der Zukunft gestalten? mehr…

15. April 2016

Ein schwieriges Beziehungsgeflecht?

Umfrage: Die USA, Deutschland, Israel und die Palästinensischen Gebiete in der Gesamtsicht

Schon der oberflächliche Blick auf das „Heilige Land“ weist zwei internationale Akteure auf, die wesentlich deutlicher als alle anderen ins Auge treten und in einem herausragenden Maß positive wie negative Emotionen wecken. Gemeint sind zum ersten die USA, die als verlässlicher Partner Israels Sorge für die Sicherheit dieses Landes tragen, aber auch als Ansprechpartner für die Palästinenser fungieren und Verständnis für ihren Wunsch nach einem autonomen Staat zeigen. mehr…

Dr. Michael Borchard, Dr. Lars Hänsel, Marc Frings | 14. März 2016