Soziale Marktwirtschaft als politisches Angebot

Politischer Wille, institutionelle Begrenzungen und ideologische Barrieren

August 26 Mittwoch

Datum/Uhrzeit

26. – 28. August 2015

Ort

Konrad-Adenauer-Stiftung Auslandsbüro Uruguay, Plaza de Independencia 749, oficina 201, Montevideo, Uruguay. Zur Website ›

Typ

Fachkonferenz

Noch immer mangelt es in den Ländern der Region an einem überzeugenden Wirtschaftsmodell, welches in der Lage wäre, die persistenten Probleme - Armut, Ungleichheit, Korruption - zu adressieren.

Auch verfügbar in Español

Die Verständigung auf eine Marktwirtschaft mit sozialem Charakter und effektivem, staatlichem Rahmen bleibt daher in den Ländern Lateinamerikas geboten. Deutschland kann mit Blick auf seine Wirtschaftsgeschichte und der ökonomischen Situation substanzielles Know-How beisteuern. Dabei bietet sich die fortwährende Diskussion erfolgreicher Bestandteile der deutschen Sozialen Marktwirtschaft an, um solche Elemente auch in Lateinamerikas Staaten zu implementieren.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Ansprechpartner

David Gregosz

Koordinator für Internationale Wirtschaftspolitik (in Elternzeit)

David Gregosz
Tel. +49 30-26996-3516
Fax +49 30-26996-53516
Sprachen: Deutsch,‎ English,‎ Español