Nachrichten

Seite 3

14. Mai 2015

Wegen Unterversorgung von Medikamenten

Apotheken müssen biometrische Kundendaten erfassen

Nachdem die öffentlichen Apotheken bereits die biometrischen Daten ihrer Kunden erfasst haben, müssen nun auch privat geführte Apotheken nachziehen. Die Maßnahme, die laut des Gesetzgebers zu einer besseren Verteilung von Medikamenten und Produkten des täglichen Bedarfs führen soll, ermöglicht die Identifizierung aller Kunden und ihrer Einkäufe. mehr…

13. Mai 2015

Mindestlöhne reichen nicht aus

Nahrungsmittelpreise in Venezuela explodieren

Laut dem "Centro de Documentación y Análisis Social" muss eine vierköpfige Familie rund 22.600 Bolivares pro Monat aufbringen, um den Bedarf an Nahrungsmitteln zu decken. Der monatliche Mindestlohn beträgt nach der letzten Erhöhung rund 6.750 BsF, umgerechnet etwa 23 Euro nach dem gängigen Schwarzmarktkurs. Die Preissteigerungen sind auf die Unterversorgung des größtenteils vom Staat kontrollierten Einzelhandels zurückzuführen. mehr…

16. Dezember 2014

US-Kongress erlässt Sanktionen

Venezuelas Regierung unter Druck

Der Senat und das Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten von Amerika haben diese Woche Sanktionen zugestimmt, die das Einfrieren aller Vermögenswerte und die Ausstellung von US-Visa für hohe Funktionäre und Regierungsangehörige Venezuelas vorsehen. mehr…

11. Dezember 2013

Kommunalwahlen in Venezuela

Eine Niederlage für die Gemeinderäte

Am Sonntag waren die Venezolaner dazu aufgerufen, die Bürgermeister und Gemeinderäte der 335 Gemeinden des Landes zu wählen. Die Lokalwahlen galten als Stimmungstest für die sozialistische Regierung unter der Führung von Nicolás Maduro, der nur knapp und umstritten als Sieger aus den Präsidentschaftswahlen im April dieses Jahres hervorging. mehr…

16. April 2013

Präsidentschaftswahlen

Opposition erkennt das Wahlergebnis nicht an

Herausforderer Henrique Capriles Radonski fordert eine manuelle Auszählung der automatisch übermittelten Wählerstimmen. mehr…

19. März 2013

Reaktionen aus Lateinamerika

Der Papst "vom Ende der Welt"

Seit knapp einer Woche ist Franziskus als Nachfolger von Benedikt XVI. nun im Amt. Die KAS-Auslandsmitarbeiter der Lateinamerika-Büros schildern, welche Hoffnungen und Wünsche aus ihren Ländern an den neuen Papst herangetragen werden. mehr…

11. Januar 2013

Regierung Chávez

Opposition spricht von einer schweren Verfassungskrise

Vizepräsident Nicolás Maduro führt die Amtsgeschäfte, nachdem Präsident Hugo Chávez seine vierte Amtsperiode krankheitsbedingt nicht antreten konnte. mehr…

12. Dezember 2012

Länderbericht Venezuela

Staatspräsident Hugo Chávez regelt seine Nachfolge

Am 8. Dezember empfahl Venezuelas Präsident Hugo Chávez (58), seinen Vizepräsidenten und Außenminister Nicolás Maduro (50) zum Präsidenten zu wählen, für den Fall, dass er selbst dauerhaft an der Amtsausübung gehindert sein sollte. Bei dieser Ankündigung hielt er wie bei vielen seiner Fernsehauftritte eine Mini-Ausgabe der Verfassung von 1999 in der Hand. mehr…

14. November 2012
Konrad Adenauer, Rafael Caldera, Dolmetscher, am 2. Februar 1962, Rhöndorf

50 Jahre Auslandsbüro in Caracas

In Venezuela begann die internationale Arbeit der KAS

Am 2. Februar 1962 traf der Generalsekretär der christdemokratischen Partei Venezuelas (COPEI) Rafael Caldera in Rhöndorf mit Bundeskanzler Konrad Adenauer zusammen. Sie vereinbarten die Kooperation im Rahmen des "Instituts für Internationale Solidarität", aus dem später die Auslandsbüros der KAS hervorgingen. Deren erstes nahm im April 1963 in Caracas seine Arbeit auf. Im November 1963 folgte das Büro in Santiago de Chile.

14. November 2012

Vor den Regionalwahlen

Traditioneller Klientelismus in neuem Gewand

Gerade erst musste Venezuelas Opposition eine schwere Niederlage einstecken. Sie blieb bei den Präsidentschaftswahlen um sechs Prozentpunkte hinter ihrem Ziel zurück. Und schon muss sich das bunte Parteienbündnis der "Unidad" für die Wahl der Gouverneure am 16. Dezember neu aufstellen. mehr…