Das Erbe Konrad Adenauers – Heimat in der Region und in Europa

April 15 Sonntag

Veranstaltung ausgebucht

Datum/Uhrzeit

15. – 20. April 2018

Ort

Villa La Collina, Lago di Como, Via Roma 11, Cadenabbia, Italien. Zur Website ›

mit

Caroline Kanter; Andreas Hermes; Prof. Dr. Herrmann von Laer; Prof. Dr. Joachim Kuropka; Klaus Kelle; Markus Rövekamp; Annemarie Glowienka; Frhr. Dr. Erik von Kroiher und Tina Mercep

Typ

Seminar

Das Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems der Konrad-Adenauer- Stiftung lädt ein zum Seminar vom 15. - 20. April 2018 in Norditalien.

Veranstaltungsnr.

B26-150418-1

Im Jahr 1918 endet der Erste Weltkrieg. Jäckel überschreibt das Kapitel dazu in seinem Buch „Das Deutsche Jahrhundert“ mit den Worten „Die Urkatastrophe“. Das ist diskutabel, aber der Krieg hatte entscheidende Bedeutung für die politischen Entwicklungen weltweit und insbesondere in Europa; Entwicklungen, die zu Diktatur, Rassenhass, Adolf Hitler und Josef Stalin führten. Aber auch Konrad Adenauer und der europäische Integrationsprozess folgten dem Ersten Weltkrieg.

Über das 20. Jahrhundert und das Erbe Adenauers wollen wir mit Ihnen in seinem Urlaubsdomizil am Comer See diskutieren. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Villa la Collina

Villa la Collina, Cadenabbia

Ansprechpartner

Dr. jur. Stefan Gehrold

Ingrid Pabst

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Ingrid Pabst
Tel. +49 441 2051 799-0
Fax +49 441 2051 799-9