Der Freistaat im Norden - Die Entwicklung des Oldenburger Landes in der Zwischenkriegszeit

September 27 Donnerstag

Datum/Uhrzeit

27. September 2018, Beginn: 19:00 Uhr

Ort

Ehemaliger Landtag, Theodor-Tantzen-Platz, Oldenburg, Deutschland

mit

Prof. Dr. Hermann von Laer, Universität Oldenburg; Dr. Andreas von Seggern, Leiter Stadtmuseum Oldenburg; Prof. Dr. Joachim Kuropka, Universität Vechta

Typ

Diskussion

Das Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems der Konrad-Adenauer-Stiftung lädt herzlich zu der Podiumsdiskussion "Der Freistaat im Norden - Die Entwicklung des Oldenburger Landes in der Zwischenkriegszeit" ein.

Veranstaltungsnr.

B26-270918-1

Zwischen Montag und Freitag der ersten Novemberwoche des Jahres 1918 wirbelten die Funken der Rebellion von der Küste in die Industriegebiete. Ganz Deutschland, so schien es für eine kurze Weile, begann zu lodern. Der bloße Anhauch der Revolution fegte die Staatsgewalt hinweg, die Fürsten aus den Schlössern. Am 11.11.1918 dankt Großherzog Friedrich August ab, um "Unheil von den oldenburgischen Landen fernzuhalten". Der Oldenburgische Landtag blieb bis zur Wahl einer verfassunggebenden Landesversammlung im Folgejahr 1919 bestehen; ein einzigartiger Vorgang innerhalb der deutschen Bundesstaaten. Der Verfassungswechsel ging in Oldenburg reibungslos vonstatten. Nichtsdestotrotz war der Anfang schwer. Gebeutelt durch die Folgen des Ersten Weltkriegs war die Zeit bis zur Machtergreifung der Nationalsozialisten geprägt durch Fortschritte und Rückschläge im Bereich der Verwaltung, Rechtssetzung und Wirtschaft.

Über die Entwicklungen und die Konsequenzen wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Der Programmverlauf im Einzelnen:

Begrüßung: Daniel Feldhaus , Leiter des Hermann-Ehlers-Bildungsforum der KAS

Vorträge: Prof. Dr. Hermann von Laer, Universität Vechta

Dr. Andreas von Seggern, Leiter Stadtmuseum Oldenburg

Prof. Dr. Joachim Kuropka, Universität Vechta

Anschließend: Podiumsdiskussion

Moderation: Daniel Feldhaus

Im Anschluss gibt es einen kleinen Empfang!

Bitte melden Sie sich per Email oder online an.

Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzt.

Ihre Persönlichen Daten werden nach den Datenschutz-Vorschriften verarbeitet. Dabei halten wir uns an die Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu.

Anfahrt

Größere Kartenansicht

Alter Landtag Oldenburg

Ehemaliger Landtag Oldenburg

Ansprechpartner

Daniel Feldhaus

Leiter Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems

Daniel Feldhaus
Tel. +49 441 2051 799-0

Ingrid Pabst

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Ingrid Pabst
Tel. +49 441 2051 799-0
Fax +49 441 2051 799-9