Szenarien für die Zukunft der EU

Erwägungen zum Weißbuch der Kommission

Diskussion mit Herr Bernhard Schnittger, dem stv. Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin und Dr. Mathias Middelberg MdB.

Die EU ist der Ort, wo Menschen auf vier Millionen Quadratkilometer eine einzigartige Vielfalt an Kulturen, Ideen und Traditionen genießen können. Es ist der Ort, wo sie lebenslange Freundschaft zu anderen Europäerinnen und Europäern geknüpft haben und über Staatsgrenzen hinweg reisen, studieren und arbeiten können, ohne Geld umtauschen zu müssen. Es ist der Ort, wo der Rechtsstaat das Faustrecht ersetzt hat. Es ist der Ort, an dem die Chancengleichheit nicht nur geredet, sondern nach wie vor dafür gekämpft wird. Und dennoch ist die Union für viele Europäer entweder viel zu weit weg oder viel zu sehr darauf erpicht, sich in ihren Alltag einzumischen. Das Weißbuch der Kommission beschreibt die Faktoren, die den Wandel im nächsten Jahrzehnt prägt, und stellt eine Reihe von Szenarien vor, wie sich Europa bis 2025 entwickeln könnte. Damit stößt es eine Debatte an, die uns dabei helfen soll, uns auf das Wesentliche zu besinnen und neue Antworten auf eine alte Frage zu finden: Welche Zukunft wollen wir für uns, unsere Kinder und unsere Union?

Serie

Veranstaltungsberichte

erschienen

Oldenburg, 2. August 2017

Zum Weißbuch der Europäischen Kommission

Bernhard Schnittger, stv. Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin